News Categories: Startseite

06 Okt

Einladung zum Elterninfoabend zum geplanten Waldkindergarten in Heidenrod

„Die bunten Vielfalter“

 

Am Freitag, den 14.10.2022 um 18.00 Uhr und

am Montag, den 14.11.2022 um 18.00 Uhr

 

freut sich ein Teil des zukünftigen Teams und die Trägerin von Senseabilityacademy, Ihnen den geplanten Waldkindergarten von Heidenrod vorzustellen.

 

Sie können den Tag frei wählen.

 

Wie genau gestaltet sich der Waldkindergartenalltag?

Zwanzig Kinder im Alter von 3 Jahre bis zum Schuleintritt werden von drei Fachkräften betreut. Es geht morgens um 7.45 Uhr los – bis 8.30 Uhr kann das Kind gebracht werden und dann… Morgenkreis, Singen, Wandern, Freispiel, Frühstück, Geschichtenzeit oder pädagogische Angebote, erste Abholung, Zurückwandern, Danken, biologisch – vegetarischer Mittagstisch incl. Rohkosttag, ruhige musische Angebote, letzte Abholung um 15.15 Uhr.

 

Wir sind (fast) jeden Tag draußen im Wald – spielzeugfrei.

 

Einen Tag in der Woche bleiben wir am Standort, u.a. zum Gärtnern und zum Malen nach Arno Stern, zum Basteln und für Vorschulprojekte. 

Bei Unwetter oder zum Mittagessen im Winter finden wir in dem „Haus der Begegnung“ in Egenroth (gegenüber von Grebenrother Weg 5) Unterschlupf.

 

Die Infoabende finden im Dorfgemeinschaftshaus „Bornbachhalle“ in Heidenrod-Laufenselden statt.

 

Weitere Informationen können Sie bei Asha Scherbach telefonisch erfragen unter 0152 5319 6228 oder per mail bne@senseability.academy.

 

Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen.

Bildquellen

  • Heidenrod_News_Logo: Gemeinde Heidenrod

weiter lesen
04 Okt

FLOHMARKT

Flohmarkt

19. November 2022 – 14.00 bis 16.00 Uhr

Bornbachhalle Laufenselden

Kaffee- und Kuchentheke


 

Standgebühr: pro Tisch 5 Euro und einen Kuchen

Dieser Erlös (Standgebühr und Kuchentheke) wird zu

100 % für den Heidenroder Ferienspaß verwendet.

 

Info & Anmeldung:

Kinder- und Jugendbüro, Sylvia Burggraef

Telefon 06120/79-51

Sylvia.burggraef@heidenrod.de


weiter lesen
30 Sep

Brennholz

Aufarbeitung von Brennholz durch private Selbstwerber

– Beginn der Saison –

 

Es ist wieder soweit. Der Herbst steht vor der Tür, die Bäume verlieren ihre Blätter und die Zeit des Brennholzes beginnt.

 

Um die Vorarbeiten systematisch durchführen zu können ist es erforderlich alle Holzbestellungen rechtzeitig zur Verfügung zu haben.  Daher ist gewünschtes Brennholz im Zeitraum vom 01. Oktober bis zum 15. Dezember bei der Gemeindeverwaltung anzumelden. Berechtigt sind ausschließlich Heidenroder Bürger. Auf Grund der zu erwartenden Brennholznachfrage werden später eingehende Bestellungen nicht mehr berücksichtigt!

 

Sie können den Bestellschein im Bürgerbüro abgeben, per Fax einsenden, telefonisch bei den Revierleitern bestellen oder auf der Homepage den Bestellschein aufrufen, ausfüllen und per Mail an die Gemeinde senden.

Sie erhalten nach Einteilung des Holzes im Wald eine Rechnung und eine Karte, wo das Holz sich befindet und arbeiten es, wie bisher üblich mit Ihrer Ortskenntnis aufgefunden auf. Eine vor Ort Einweisung erfolgt in der Regel nicht.

Bis die Rechnung Sie erreicht wird einige Zeit vergehen, es kann bis April 2023 dauern.

 

 

Brennholz ist auch Holz welches im letzten Winter eingeschlagen wurde und erst in diesem Winter zugewiesen wird. Ebenso ist Brennholz alles Holz ab einem Durchmesser von 7cm. Das heißt auch junge Laubholzbestände werden als Brennholz zugeteilt. Ablehnungen von zugewiesenem Holz führen nicht zwangsläufig zu Neuzuteilungen.

 

Die Waldbestände sind ausschließlich auf den markierten Rückegassen (Fahrspur der Forstspezialfahrzeuge, Markierung mit einem „R“) zu befahren. Des Weiteren wird darauf hingewiesen, dass private Selbstwerber einen Motorsägen Lehrgang erfolgreich absolviert haben müssen. Ebenso ist das bei der Zuteilung erhaltene Merkblatt zu beachten. 

Eine Abweichung hiervon und von den im Merkblatt aufgeführten Regeln führt zum Ausschluss von der Brennholzwerbung für bis zu 3 Jahre.

 

Sollte Holz im Wald gelagert werden, stapeln Sie kein Holz an Bäume, lassen Sie kein Abdeckmaterial im Wald liegen, verwenden Sie keine grellen Farben.

 

Es wird nochmals darauf hingewiesen, dass nur eine private Selbstwerbung für den Eigenbedarf im Umfang von 15 Rm je Haushalt vorgesehen ist. Hiervon ausgenommen ist der Erwerb von gerücktem Holz am Weg. Hier sind bis zu 15 Fm je Haushalt, bei ausreichender Verfügbarkeit, möglich. Auf Grund der zu erwartenden Brennholznachfrage ist in diesem Jahr eine gelichzeitige Bestellung von Schlagabraum und gerücktem Holz nicht möglich.

Gewerbliche Nutzungen sind nicht von den günstigen Kostensätzen abgedeckt. Der gewerbliche Erwerb von Hölzern zur Brennholzerzeugung ist einzelvertraglich vorab mit dem Holzkontor Rheingau Taunus, Bäderstraße 47, Kemel, Tel.: (06124) 7242470, info@forst-holzkontor-rt.de zu klären. Hier ist davon auszugehen, dass die vorgestellten Preise zuzüglich MwSt. berechnet werden.

 

Die Gemeinde wünscht Ihnen eine unfallfreie, erfolgreiche und harmonische Saison.

 

 

 

Eckwerte für die Saison 2022/2023

 

  • 1. Abgabemenge

Aufgrund der anhaltend hohen Nachfrage von Brennholzselbstwerbern wird die haushaltsübliche Brennholzmenge von Hartlaubholz grundsätzlich auf 15 rm beschränkt. Mehrmengen können nur abgegeben werden, wenn der übrige private Bedarf abgedeckt ist.

 

Bei dem Sortiment „Brennholz im Bestand“ erfolgt die Abgabe von Mehrmengen über 15 Rm gegen einen Aufpreis von 25% auf den unten angegebenen Preis.

 

  • 2. Produkte

Brennholz im Bestand

Kronenholz oder ganze Bäume aus Läuterungen und Jungdurchforstungen

Industrieholz am Waldweg

Entastetes und an den Waldweg gerücktes Holz

 

 

  • 3. Preise (brutto)

Kategorie

Einheit

Hartlaubholz (HLH)*

sonstiges Laub- und Nadelholz, insb. Fichte

Brennholz im Bestand

[Raum-meter]

25,00 € / Rm

15,00 € / Rm

Industrieholz gerückt am Weg

[Fest-meter]

– Buche + sonstiges HLH:  60,00 €/Fm

– reine Eiche:                     50,00 €/Fm

38,00 € / Fm

*Hartlaubholz umfasst: Eiche, Buche, Hainbuche, Ahorn, Esche, Erle, Kirsche und Birke

  Umrechnungszahlen: 1 rm entspricht 0,7 m³ (= fm); 1 m³ entspricht 1,43 rm

 

 

Bei außerordentlichen Erschwernissen (Hangneigung, Entfernung zum Weg, Lage der Abteilung) kann der Revierleiter beim Brennholz im Bestand einen Abschlag von maximal 2,- € je Rm gewähren. Für „spezielle Wünsche“ seitens der Selbstwerber wie zum Beispiel Wegenähe, nur reine Buche, nur dünnes Holz, usw. wird ein Zuschlag von 5,- € je Rm und Wunsch berechnet.

 

  • 4. Zeitrahmen

Die Bestellungen für das Brennholz werden in Heidenrod vom 01. Oktober bis 15. Dezember eines jeden Jahres von der Gemeindeverwaltung angenommen. Auf Grund der zu erwartenden Brennholznachfrage werden später eingehende Bestellungen nicht mehr berücksichtigt!

 

Der Aufarbeitungszeitraum reicht vom 01. Oktober bis spätestens Ende April des Folgejahres. Wer bis Ende April mit der Aufarbeitung nicht fertig ist, kann im gleichen Jahr ab dem 01.10. fortfahren.

 

Im gleichen Zeitraum erfolgt auch die Abfuhr des Brennholzes. Ausnahme sind die Selbstwerber, die sich gerücktes Industrieholz am Hauptfahrweg gekauft haben bzw. ihr fertig aufgearbeitetes Brennholz am Hauptfahrweg aufgesetzt haben.

 

Das Holz wird durch die Revierleiter in der herbstlichen Einschlagsaison, je nach Hiebsfortschritt und Witterungsbedingungen, in der Zeit von Dezember bis Ende März ausgezeichnet (markiert).

Mit der zur Verfügung gestellten Karte ist das zugeteilte Holz leicht aufzufinden und eindeutig zu identifizieren.

 

Ab Anfang Mai bis Ende September erfolgt keine Brennholzaufarbeitung und auch keine Holzabfuhr! (Einzige Ausnahme ist die reine Abfuhr vom Hauptfahrweg aus).

 

Der Gemeindevorstand

der Gemeinde Heidenrod


weiter lesen
20 Sep

Restkarten für das Krimidinner in Zorn

Das Seniorenbüro hat noch Restkarten für das Krimidinner in Zorn

Am Sonntag, 09. Oktober um 17.00 Uhr

 

 

„Schatz im Schacht“

Das Theaterstück geht um das Geheimnis der Schiefergrube Hermani und ungeklärte Todesfälle in der Gemarkung Zorn.

Lassen Sie sich in das letzte Jahrhundert versetzen und helfen Sie bei der Aufklärung.

Damit Ihnen bei der spannenden Suche nach den Lösungen nicht die Puste ausgeht, werden Sie den ganzen Abend (ca. 5 Stunden) über mit köstlichen Speisen (Vier-Gänge-Menü) und Getränken verwöhnt.

Das Zorner Theater Lampenfieber verspricht beste Unterhaltung. Die Kosten belaufen sich auf 60 Euro pro Karte, einschließlich Essen, Getränke und Theaterstück.

 

 

Sind Sie dabei? Dann schnell im Seniorenbüro bei Frau Andußies unter Telefon: 06120/79-35 anrufen und die letzten Karten reservieren.

Bildquellen

  • Heidenrod_News_Logo: Gemeinde Heidenrod

weiter lesen
20 Sep

Soziales Heidenrod

Vereine und Initiativen präsentieren sich!

 

Einladung zur Messe am


Sonntag den 25. September an und in


der „Dornbachhalle“ Springen in der Zeit von 12:00-16:00 Uhr


Interessante Infostände, Vorträge und Gesprächsrunden


Das kulinarische Angebot kommt von regionalen Anbietern!

 

 

Im Leitbild der Gemeinde Heidenrod wird der demographische Wandel als Chance gesehen, das Miteinander zu stärken. Dabei spielen der gemeindliche Beitrag mit der Sozialstation, des Jugend- und Seniorenbüros, neben den ehrenamtlichen Vereinen und den kirchlich gestützten Trägern von Hilfen eine wichtige Rolle.

Um einen ausführlichen Überblick über das umfassende Angebot zu schaffen, stellen sich seit April 2022 die sozial engagierten Heidenroder Vereine und Initiativen in einem monatlichen Artikel im Heidenroder TIP vor.

 

Deshalb steht in diesem Jahr der „Tag der Regionen“ unter dem Motto „Soziales Heidenrod“.

Es präsentieren sich viele Vereine, Initiativen und Organisationen und zeigen, was alles geleistet wird. Dabei steht die Vielfältigkeit der Aufgaben im Focus und wie diese bewältigt werden.

Mit dieser kleinen Messe in der Dornbachhalle in Springen werben diese Institutionen für ihre Arbeit, die zum größten Teil ehrenamtlich geleistet wird.

Damit dieses Engagement für viele sichtbar und erlebbar wird, beschränkt sich diese Messe nicht auf reine Informationen.

 

So steht einiges auf dem Programm, zum Beispiel …….

–     Beim VDK gibt es die Möglichkeit, einmal in einen Alterssimulator zu schlüpfen.

–     Das Netz Heidenrod zeigt Bekleidung aus ihrer Konfektionsabteilung in einer Modenschau.

–     Das Seniorenbüro präsentiert die neu hinzugekommene Wohnberatung und zeigt in einer Wohnsituation die klassischen Unfallschwerpunkte.

–     Die Sozialstation richtet ein Musterpflegezimmer ein. Zusätzlich bietet sie ein Zuckerquiz an, bei dem es etwas zu gewinnen gibt.

–     Die Angebote des Kinder-& Jugendbüros können am Spielemobil auf dem Spielplatz erfragt werden.

–     Das Freizeitangebot „Päusje“ stellt sein Angebot vor.

–     Die Flüchtlingsorganisation HEIKIB zeigt, was im Nähcafé gemacht wird.

–     Wie das Tafelmobil und die Tafel funktioniert, ist auf dem Parkplatz vor der Halle zu besichtigen.

–     Die Springener Vereine sorgen für das leibliche Wohl und bieten Gegrilltes und Getränke an.

–     Neben dem Infostand „Fairtrade“ gibt es Kaffee und Kuchen, die von den Vereinen gestiftet werden. Der Erlös kommt einem sozialen Zweck zu Gute.

 

Also genug Gelegenheit, die ehrenamtliche Arbeit zu würdigen und selbst Kontakt zu den handelnden Personen aufzunehmen. Am Ende ist für alle die Wertschätzung der Arbeit ein entscheidender Motivationsfaktor. Vielleicht hat der ein oder andere Besucher Spaß an der Arbeit mit Menschen und engagiert sich künftig für ein soziales Heidenrod.

 

 

Wann und wo:  Sonntag den 25. September

an und in der „Dornbachhalle“ Springen in der Zeit von 12:00 – 16:00 Uhr

13:00 Uhr Eröffnung durch Bürgermeister Volker Diefenbach

 


weiter lesen
06 Sep

Tag der Nachhaltigkeit

Tag der Nachhaltigkeit am 29.09.2022 auch in Heidenrod!

Lernen und Handeln für unsere Zukunft

Wir, aber auch die Generationen nach uns, wollen in einer Welt leben, die ökologisch verträglich, sozial gerecht und wirtschaftlich leistungsfähig ist. Wir wünschen uns ein nachhaltiges, buntes und lebenswertes Hessen und gemeinsam können wir das schaffen! Mit dem 7. Hessischen Tag der Nachhaltigkeit am 29. September 2022 steht uns im Sinne des gemeinschaftlichen Engagements wieder ein Höhepunkt bevor. Unter dem Motto „Nachhaltig. Bunt. Lebenswert. Aktiv Hessen gestalten.“ rufen wir alle Bürgerinnen und Bürger Hessens auf, sich am Aktionstag zu beteiligen. Mehr Informationen unter: https://www.hessen-nachhaltig.de/tag-der-nachhaltigkeit-2022.html

 

 

Auch die Gemeinde Heidenrod beteiligt sich mit 3 Aktionen am Tag der Nachhaltigkeit 2022. Diese finden jeweils von 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr statt.

Aktion 1 – Windpark; Klimaschutz durch Waldinanspruchnahme für Windkraft“

Ist es ein Wiederspruch Wald zu roden, um Platz zu schaffen für Windkraftanlagen, um einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten? Am Praxisbeispiel Windpark Heidenrod erleben Sie die notwendigen Eingriffe in den Wald, sehen Ausgleichsmaßnahmen, erleben Stromproduktion aus nächster Nähe. Wir treten gerne mit Ihnen in die Diskussion, es stehen Ihnen z.Vfg. Herr Geschäftsführer Udo Zindel & Bürgermeister Volker Diefenbach.

 

Ort der Veranstaltung

Windpark an der B260 Heidenrod

Treffpunkt: Parkplatz Egenrother Stock, 65321 Heidenrod

Kontakt: Bürgermeister Volker Diefenbach (volker.diefenbach@heidenrod.de)

https://www.hessen-nachhaltig.de/aktivitaetenliste-detail.html?show=650

 

 

 

Aktion 2 – Arboretum/Wiederaufforstung;

“Nachhaltigkeit durch Waldgestaltung im Klimastress”

Unsere Wälder leiden unter dem katastrophalen Klimawandel. Wie können wir zukunftsgerichtet, klimastabil Aufforstungen gestalten? Wir wollen mit Ihnen Schadflächen besichtigen und Aufforstungskonzepte vorstellen. Weil wir als Forstbetrieb von Natur und Bäumen ständig lernen, ist auch das Arboretum in Zorn von Interesse. Wie verhalten sich die dort vor Jahren gepflanzten Bäume unter den derzeitigen Bedingungen? Es stehen Ihnen zur Vfg. Revierförster Ralf Schmidt und Bürgermeister Diefenbach.

 

Treffpunkt

Wanderparklatz Grauer Kopf

Kontakt: Ralf Schmidt, Gemeinde Heidenrod (ralf.schmidt@heidenrod.de)

https://www.hessen-nachhaltig.de/aktivitaetenliste-detail.html?show=649

 

 

 

 

Aktion 3 – Solarpark auf Konversionsfläche;

“Klimaschutz durch Sonnenenergie”

Es entstand eine Photovoltaik Freiflächenanlage mit 700 KWp auf einer Konversionsfläche, vormals Zimmerei/Mühle! Trotz Errichtung einer Anlage der Natur etwas zurückgeben, naturnahes Grünland mit Schafbeweidung. Der Betrieb und Investition läuft über die Erneuerbare Energien Rheingau-Taunus GmbH, eine Kooperation aus Kreis, Kommunen, Süwag “Grüne Energie” und Bürgergenossenschaft. Es stehen Ihnen für das gelungene Projekt z.Vfg. Geschäftsführer Robert Klemmer und Bürgermeister Diefenbach.

 

Ort der Veranstaltung

Solarpark Laufenselden an der L336

Treffpunkt: „Bornbachhalle“, Wiesbadener Str. 17, 65321 Heidenrod

Kontakt: Robert Klemmer, Süwag (robert.klemmer@suewag.de)

https://www.hessen-nachhaltig.de/aktivitaetenliste-detail.html?show=648

Bild: ©Nachhaltigkeitsstrategie Hessen

Az.: 01.7.1.2.2022


weiter lesen
09 Aug

Informationsveranstaltungen der GigaNetz GmbH – Glasfaserausbau Heidenrod

Die Gemeinde Heidenrod weist auf die kommenden Informationsveranstaltungen der GigaNetz GmbH „Rund um den Glasfaserausbau in Heidenrod“ hin:

 

Kemel, Römerhalle             

Donnerstag, 11.08.2022 um 19 Uhr

 

Dickschied, Wisperhalle

Montag, 15.08.2022 um 19 Uhr

 

Zorn, Morsbachhalle

Dienstag, 23.08.2022 um 19 Uhr

 

Huppert, Limeshalle

Dienstag, 30.08.2022 um 19 Uhr

Bildquellen

  • Heidenrod_News_Logo: Gemeinde Heidenrod

weiter lesen
05 Jul

Rhein.Main.Fair in Brüssel

Die Vorsitzende von Rhein.Main.Fair Gisela Stang vom 21. auf den 22. Juni 2022, wie auch Bürgermeister Volker Diefenbach, nach Brüssel gereist. Der Anlass: Das Europabüro der Metropolregion FrankfurtRheinMain hatte gemeinsam mit dem Land Hessen nachträglich zum Jubiläumsempfang geladen.

 

 

Seit mittlerweile elf Jahren soll das im Brüsseler Mehr-Regionen-Haus ansässige Haus einen wirksamen Informationsfluss zwischen der europäischen Hauptstadt und der Metropolregion FrankfurtRheinMain herstellen. Bei dem Empfang kamen Mitglieder des europäischen Parlaments, des hessischen Landtags, der Europäischen Kommission, europäischer Netzwerke, Partnerregionen und Verbände sowie Bürgermeister*innen, Landräte und Gesellschaftsvertreter aus FrankfurtRheinMain zusammen – was selbstverständlich auch zum Austauschen und Vernetzen genutzt wurde.

 

 

Hintergrund zu Rhein.Main.Fair:
Seit 2015 treibt Rhein.Main.Fair als Initiative den Prozess voran, FrankfurtRheinMain zu einer fairen und nachhaltigen Metropolregion zu machen. Mit 49 Vereinsmitgliedern (u.a. auch die Fairtrade Kommune Heidenrod), fest angestellten Mitarbeiterinnen und einer aktiv arbeitenden Steuerungsgruppe ist Rhein.Main.Fair die Plattform, um regional bedeutsame Engagierte für eine nachhaltige Entwicklung zu gewinnen und übergreifende Anliegen zu verfolgen. Bereits im Februar 2021 wurde das erste große Vereinsziel erreicht: Die Auszeichnung von TransFair Deutschland als Faire europäische Metropolregion!


Mehr Informationen unter: https://www.rheinmainfair.org/

 

 

Auf dem Foto von links nach rechts zu sehen: Volker Diefenbach (Bürgermeister Heidenrod), Susanna Caliendo (Leiterin Europabüro), Rouven Kötter (Beigeordneter Regionalverband), Gisela Stang (RMF) und Klaus Schejna (Bürgermeister Rodenbach)

(Text und Bild bereitgestellt von Rhein.Main.Fair)


weiter lesen
17 Jun

Bürgerhaushalt 2023

Ab sofort können Vorschläge zum Bürgerhaushalt 2023 eingereicht werden.

 

Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung und möchten Sie nochmal darauf hinweisen, dass jeder Vorschlag intensiv geprüft und beraten wird. Des Weiteren wird zu jedem Vorschlag eine Stellungnahme der Verwaltung erfolgen, die Sie online einsehen und auch kommentieren können.

Hierzu geben wir nachstehend nochmals die Möglichkeiten für die Einreichung von Vorschlägen bekannt:

 

  • Fax: 06120 – 7955, Stichwort „Bürgerhaushalt 2022“

 

 

  • Schriftlich: Gemeinde Heidenrod, „Bürgerhaushalt“

           Rathausstraße 9, 65321 Heidenrod


weiter lesen
19 Mai

Online-Terminvergabe im Bürgerbüro

Liebe Heidenroder Bürgerinnen und Bürger,

 

Corona hat auch die Dienstgeschäfte in den Rathäusern verändert. Um Ihnen unnötige Wartezeiten zu ersparen, behalten wir die Terminvereinbarung für das Bürgerbüro Heidenrod bei.

 

Vereinbaren Sie – in Ihrem eigenen Interesse – auch in Zukunft Termine beim Bürgerbüro über die Online-Terminvergabe auf unserer Homepage www.heidenrod.de  unter Rathaus – Online-Terminvergabe. Nutzen Sie diesen Service, auch wenn das Rathaus jetzt wieder während der Sprechzeiten geöffnet ist.

 

Für folgende Amtsgeschäfte müssen Sie keinen Termin vereinbaren:

  • Die Abholung Ihres beantragten Personalausweises oder Reisepasses ist während der Sprechzeiten möglich.
  • Die Beantragung einer Meldebescheinigung. Schicken Sie uns eine E-Mail an buergerbuero@heidenrod.de und überweisen Sie die 10,00 € auf das Konto der Gemeinde Heidenrod. Nach dem Geldeingang schicken wir Ihnen die Meldebescheinigung zu.

 

Viele Dienstgeschäfte können online abgewickelt werden, zum Beispiel:

  • Ein Führungszeugnis kann ohne Termin beantragt werden. Hierzu drucken Sie den Antrag, welchen Sie auf der Homepage der Gemeinde unter Downloads finden, aus und werfen ihn ausgefüllt mit einer Ausweiskopie und eventuell dem Anschreiben der Behörde, wohin das Führungszeugnis geschickt werden soll, in den Briefkasten der Gemeinde oder Sie schicken uns eine E-Mail an buergerbuero@heidenrod.de. Nach dem Zahlungseingang der Gebühr in Höhe von 13,00 € werden wir Ihnen das gewünschte Führungszeugnis beantragen.
  • Eine Gewerbeanmeldung, Gewerbeummeldung oder Gewerbeabmeldung kann ebenfalls ohne Termin erledigt werden. Hierzu drucken Sie den Antrag, welchen Sie auf der Homepage der Gemeinde unter Downloads finden, aus und werfen ihn ausgefüllt in den Briefkasten der Gemeinde oder Sie schicken uns eine E-Mail an buergerbuero@heidenrod.de. Nach dem Zahlungseingang der Gebühr in Höhe von 28,00 € und Klärung aller offenen Fragen werden wir Ihnen die gewünschte Gewerbemeldung zuschicken.

Bildquellen

  • Heidenrod_News_Logo: Gemeinde Heidenrod

weiter lesen