Zahlen, Daten, Fakten

Steckbrief der Gemeinde Heidenrod

 

Fläche:96 Quadratkilometer = 9600 Hektar
Einwohner:8.494
Bevölkerungsdichte:82 Einwohner/Km²
Höhe:

475 mtr.u.NN – 548 mtr.u.NN

Höchste Erhebung „Mappershainer Kopf“, der

Ortsteil Kemel ist die höchstgelegene Wohnlage im

Rheingau-Taunus-Kreis

Gliederung:
Öffentliche Einrichtungen:

18 Dorfgemeinschaftshäuser, 16 Friedhöfe,

4 Kindertagesstätten, 2 Grundschulen, 4 Sportplätze,

12 Feuerwehrstandorte, Sozialstation

Beschäftigte:ca. 140 Beschäftigte
Werke:

Wasserwerk mit eigenen Brunnen, Leitungsnetz

Klärwerk mit 8 Kläranlagen, Leitungsnetz

Forst:64 % Bewaldung, Gemeindewald mit 4.600 Hektar
Klimaschutz:

19 Windkraftanlagen innerhalb des Gemeindegebietes,

die Gemeinde ist mit 45 % an der Windenergiepark

Heidenrod GmbH mit 12 Windkraftanlagen beteiligt,

Solaranlagen, Hackschnitzelheizung

Fairtrade-Gemeinde, Energie-Kommune

Haushaltsvolumen:ca. 20 Millionen EURO
Politik:

Bürgermeister Volker Diefenbach (SPD)

In der Gemeindevertretung:

12 SPD, 9 CDU, 6 FWH, 3 GRÜNE, 1 FDP

 
Gemeindeabgaben 
Hebesätze:

= Grundsteuer A            335 %

= Grundsteuer B            380 %

= Gewerbesteuer           390 %

Wassergeld pro m³:= 4,30 € + 7% MwSt (4,60 €)
Abwasser pro m³:= 5,50 €
Niederschlagswassergebühr pro m² versiegelter Fläche 0,77 €
Hundesteuer:

= Ersthund                         60,00 €

= Zweithund                     120,00 €

= jeder weitere Hund        180,00 €

= gefährliche Hunde         720,00 €