Archive: News

15 Apr

Wahlbekanntmachung Europawahl und Bürgermeisterwahl


weiter lesen
15 Apr

Einsicht in das Wählerverzeichnis Europawahl und Bürgermeisterwahl


weiter lesen
25 Mrz

Stellenausschreibung Verstärkung Wasserwerk (m/w/d)

 

Die Gemeinde Heidenrod im Rheingau-Taunus-Kreis

sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur Verstärkung ihres Wasserwerkes

 

eine/n Wasserversorgungstechniker/in

oder

Rohrleitungsbauer/in (Sanitär Installateur, Heizungsbauer)

oder vergleichbare Ausbildung

 

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle mit einer durchschnittlichen wöchentlichen Arbeitszeit von zurzeit 39,00 Stunden. 

 

Ihre Aufgaben:

 

  • Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten an Anlagen der Wassergewinnung, - aufbereitung, -speicherung und Verteilung im gesamten Versorgungsgebiet
  • Störungsbeseitigung an Wasserversorgungsleitungen und –anlagen
  • Wasserzählerwechsel
  • Pflege von Grünflächen im Wasserwerksgelände, Wasserfassungen, Schieberkreuze
  • Führen eines Betriebsfahrzeuges
  • Erstellen und Instandhalten von Hausanschlüssen

 

Wir erwarten:

 

  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung als Wasserversorgungstechniker/in oder Rohrleitungsbauer/in (Sanitär Installateur, Heizungsbauer) oder eine vergleichbare handwerkliche Berufsausbildung
  • Kenntnisse in der Kunststoffverarbeitung (PVC, PE, PP)
  • Wünschenswert: PE-Schweißer / DVGW GW 330
  • Einschlägige Berufserfahrung im genannten Aufgabengebiet
  • Handwerkliches Geschick und technisches Verständnis
  • Sichere Beurteilung von technischen Sachverhalten
  • Flexibilität, Teamfähigkeit und selbstständiges eigenverantwortliches Arbeiten
  • Bereitschaft zur Tätigkeit auch außerhalb der üblichen Arbeitszeit (Bereitschaftsdienst)
  • Gültige Fahrerlaubnis (BE) zur Wahrung von Außenterminen
  • Wohnsitznähe bzw. die Bereitschaft den Wohnsitz nach Heidenrod oder Umgebung zu verlegen

 

Wir bieten:

 

  • Leistungsgerechte Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD)
  • Möglichkeiten zur persönlichen und beruflichen Entwicklung sowie zur bedarfsorientierten Fort- und Weiterbildung

 

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Sollten Sie noch Fragen oder Informationsbedarf haben, rufen Sie uns an.

Unser Leiter des Wasserwerkes, Herr Martin, ist unter der Telefonnummer 06120/7940 oder 0171/3089568, der Fachbereichsleiter I, Herr Kürzer, unter der Telefonnummer 06120/7917 und der Fachbereichsleiter II, Herr Basting, unter der Telefonnummer 06120/7937 gerne behilflich.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 25. April 2019 an die unten angegebene Adresse oder als PDF-Datei an info@heidenrod.de

 

Aus Kostengründen ist das Zurücksenden der Bewerbungsunterlagen nicht möglich. Wir bitten Sie daher, uns keine Originale zu übersenden.

Fahrtkosten zu Vorstellungsgesprächen werden nicht erstattet.

 

Gemeindevorstand

der Gemeinde Heidenrod

Rathausstraße 9

65321 Heidenrod

gez.(Diefenbach)

Bürgermeister

 

 


weiter lesen
21 Mrz

Verleihung des Jugendehrenamtspreises der Gemeinde Heidenrod

Richtlinien zur Verleihung des Jugendehrenamtspreises

der Gemeinde Heidenrod

 

Die Gemeinde verleiht jährlich einen Jugendehrenamtspreis.

 

1) Ziel:

Durch den Ehrenamtspreis sollen junge Menschen, die sich ehrenamtlich für andere engagieren, eine öffentliche Anerkennung bekommen.

2) Zielgruppe:

Jugendliche und Junge Erwachsene im Alter von 14 bis 25 Jahren, die sich für andere Jugendliche / Junge Menschen in Heidenrod oder darüber hinaus ehrenamtlich engagieren. Das Engagement muss deutliche Auswirkungen in oder für die Gemeinde Heidenrod haben.

3) Vorschlagsrecht:

  1. a) Aktiv: Das Vorschlagsrecht obliegt Jedermann.
  2. b) Passiv: Vorgeschlagen werden können Jugendliche / Junge Erwachsene im Alter von 14 bis 25 Jahren.

Es können Einzelpersonen, aber auch Gruppen / Institutionen benannt werden. Die Vorschläge sollten auf einem im Rathaus erhältlichen Formular gemacht werden.

4) Kategorien:

Das Ehrenamt kann in den unterschiedlichsten Bereichen ausgeübt werden, zum Beispiel in den Bereichen Musik, Sport, Kunst, Soziales, Umwelt und Naturschutz, aber auch in anderen.

5) Auslobung:

Die Auslobung erfolgt in einer angemessenen Frist von 6 bis 8 Wochen.

  1. per Presse (Heidenroder Tip, Aarbote und event. Weitere)
  2. durch Bekanntmachung auf der Gemeinde eigenen Homepage

6) Jury:

Die Jury ist vom Gemeindevorstand einzusetzen. Ihr sollen angehören:

  1. der Bürgermeister
  2. die Jugendvertretung Heidenrods (Jugendpflege)
  3. der/die Vorsitzende der Gemeindevertretung
  4. der/die Vorsitzende des Ausschusses für Jugend, Soziales, Kultur, Sport und Schule
  5. zwei Vertreter des Vereins- und / oder Kirchenlebens,
  6. ein Vertreter der lokalen Presse

7) Kriterien für die Bewertung:

Bei der Preisvorgabe sollen folgende Kriterien Berücksichtigung finden:

  1. Vorleben sozialer Werte und Verantwortung
  2. Kreativität
  3. Ausübung einer Vorbildfunktion
  4. Engagement für Jugendliche
  5. Arbeitsaufwand für das Ehrenamt
  6. Dauer des Engagements

 

Die eingesetzte Jury legt die Preisträger nach gemeinschaftlicher Beratung per Mehrheitsbeschluss fest. Sie entscheidet frei.

8) Preisvergabe:

 

Der ausgelobte Preis kann auf Beschluss der Jury auf einen oder mehrere Bewerber verteilt werden.

Die Preisvergabe erfolgt durch den Bürgermeister zu Beginn einer Gemeindevertretungssitzung.

Der Preis wird angemessen dotiert. Es können auch Geld- und Sachpreise eingesetzt werden.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Diese Richtlinien wurden vom Gemeindevorstand in seiner Sitzung vom 02. März 2011 in Kraft gesetzt.

 

 

 

 


weiter lesen
08 Mrz

Stellenausschreibung Hausmeister/in für das DGH Mappershain

 Stellenausschreibung


Die Gemeinde Heidenrod sucht zum nächstmöglichen Termin
eine/einen Hausmeister/in
(inkl. der Reinigung/Winterdienst)
für das Dorfgemeinschaftshaus in Heidenrod-Mappershain.


Es handelt sich hierbei um eine geringfügige Beschäftigung.
Flexible Arbeitszeiten ggf. auch am Wochenende werden erwartet.


Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Gemeindeverwaltung, Herrn Kürzer (06120/7917).
Ihre schriftliche Bewerbung senden Sie bitte bis zum 29.04.2019 an den
Gemeindevorstand der Gemeinde Heidenrod
Rathausstraße 9
65321 Heidenrod
oder per E-Mail als PDF Anhang an info@heidenrod.de.


weiter lesen
16 Jan

Einladung zum 21. Repair-Café

 der drei Gemeinden Aarbergen, Heidenrod und Hohenstein

 am 27. April 2019  von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

 nach Heidenrod-Laufenselden in den Vereinsraum der Bornbachhalle.

 

Am 27. April 2019 dreht sich hier wieder alles ums Reparieren. Unsere versierten und motivierten Reparateure helfen Ihnen gerne die von Ihnen mitgebrachten Gegenstände wieder funktionsfähig oder präsentabel zu machen.  

Häufig angebrachte Gegenstände sind  Elektrogeräte,  beispielsweise Wasserkocher, Bügeleisen,  Lampen etc.

IT- und Elektronikgeräte.

 Wir bringen  aber auch wieder Kleidungsstücke in Ordnung, warten Ihre Nähmaschine oder führen kleinere Nähmaschinenreparaturen durch.

Wir bieten diesmal auch Schreinerarbeiten an. Bringen Sie Ihren zu leimenden Stuhl oder das Holzspielzeug ihres Kindes vorbei. Wir sind gespannt wie dieses Angebot angenommen werden wird.

Unsere Reparateure verblüfften bei unserem letzten Repair-Café wieder so manchen Besucher, weil sie in der Lage waren kniffelige Probleme, teils im Expertenteam, zügig zu lösen.

Sie erhöhen unsere Reparaturerfolge, wenn Sie offensichtlich benötigte Ersatzteile, spezielle Materialien, vorhandene Bedienungsanleitungen, Schaltpläne o.ä. mitbringen.

Manchmal müssen Ersatzteile erst besorgt werden. In dem Fall unterstützen  wir Sie,  auch durch  Internetrecherche, das richtige Teil zu finden, können es Ihnen dann leider erst beim nächsten Mal einbauen. Vielleicht schaffen Sie das aber auch alleine.

Möglicherweise  müssen Sie etwas warten, weil der Andrang groß ist oder weil wir Sie zur Erfolgsoptimierung einem bestimmten Spezialisten zuweisen möchten. Dann können Sie sich bei Fair-Trade Kaffee und Tee und von Laufenseldenerinnen  spendiertem Kuchen  die Zeit vertreiben.

Kommen sie vorbei, wenn sie vielleicht nur eine Frage haben oder sich  mit uns über Klimafragen austauschen möchten.

 Wir stehen Ihnen am 27. April 2019 von 14:00 Uhr bis17:00 Uhr zur Verfügung. Annahmeschluss für Reparaturen ist in der Regel um 16:30 Uhr.

Die Reparaturen sind kostenlos, Spenden nehmen wir gerne entgegen, die wir für die Bewirtung, Verbrauchsmaterial, insbesondere zurzeit für anzuschaffendes Werkzeug nutzen.

Achten Sie bitte auch auf unsere 2. Einladung in den Gemeindeblättern der nächsten Woche oder informieren Sie sich auf unserer Website

klimaschutz-bei-uns.de, weil wir Sie hier aktueller informieren können.

Bitte beachten Sie, dass am 27. April 2019 Video und Bildaufnahmen vom Repair Café gemacht werden und dass Sie bei einer Teilnahme ebenfalls auf diesen erscheinen könnten.

 

 


weiter lesen
21 Dez

Blutspenden – „Bornbachhalle“ Laufenselden, Freitag, 29.03.2019

Nicht vergessen!

Blutspenden

Freitag, 29. März 2019 von 15:30 Uhr bis 20:00 Uhr in
der Bornbachhalle Heidenrod-Laufenselden.

Das DRK Heidenrod freut sich auf Ihr kommen!

Nähere Infos unter 0151/10347818


weiter lesen
21 Nov

Schnelles Internet in Heidenrod geht weiter!

 

Schnelles Internet in Heidenrod geht weiter!

 

Heidenrod , 05. Dezember 2018

 

Nachdem nun die Telekom im Eigenausbau den überwiegenden Rest der Ortsteile Huppert, Kemel und Laufenselden ab Mitte des Monats (10.12.2018) mit V-DSL mit bis zu 250 MBit Übertragungsrate ausstattet, haben über 45% der Heidenroder Zugriff auf schnelles Internet.

Interessierte müssen mit der Telekom oder ihrem bisherigen Anbieter Kontakt aufnehmen um das neue Angebot zu nutzen.

Kontakt Telekom:

  1. Herr Czorny, Mobil 0171 5663785 oder E-Mail: czorny@telekom.de
  2. SYTO GmbH, Aarstraße 118, 65232 Taunusstein, Tel: 06128 - 24 77 68

Es bestehen vielversprechende Chancen für eine deutlich verbesserte Internet-Nutzung.

 

Für die anderen Ortsteile ist das sog. "Kreisprojekt" vorbereitet, es wird wöchentlich auf den endgültigen, freigebenden Bescheid der zuständigen Einheit des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur gewartet.

Sobald dieser vorliegt können die Bauarbeiten beginnen. Die konkrete Planungsphase läuft bereits.

Der Auftragnehmer hat dann max. zwei Jahre Zeit diese umzusetzen. Die Gemeinde finanziert das Projekt bzw. die entstehende Baukostenlücke mit ca. 200.000,- €, damit es überhaupt zu Stande kommt und setzt sich wegen der massiven Unterversorgung in der Gemeinschaft des Kreises und der anderen 16 Kommunen für eine frühzeitige Ausführung hier vor Ort ein. Alles was in der Macht der Gemeinde steht wird getan!


weiter lesen
29 Okt
24 Okt

PRESSEMITTEILUNG

 

Qualifizierung im Obstbau

 

Ausbildung „Zertifizierte/r Landschaftsobstbauer/in“

Jetzt anmelden für das Jahr 2019

 

Bad Schwalbach/Hohenstein, den 24.10.2019:

 

Um die in der Region zunehmend wieder auflebende Streuobstkultur zu stärken, hat der LPV in Kooperation mit dem Obst- und Gartenbauverein Strinz-Margarethä (OGS) im Rheingau-Taunus-Kreis erstmals in diesem Jahr eine Ausbildung zum/zur geprüften "Zertifizierten Landschaftsobstbauer/in" angeboten. Die Nachfrage war so groß, dass der Kurs innerhalb kürzester Zeit mit 25 Teilnehmer/innen ausgebucht war. Aufgrund dieser sehr positiven Erfahrungen haben sich die Kooperationspartner LPV und OGS dazu entschlossen, den Lehrgang erneut anzubieten. Der Kurs startet im Januar 2019. Veranstaltungsort ist das Kelterhaus des OGS im Hohensteiner Ortsteil Strinz-Margarethä. Die praktischen Übungen werden an Bäumen im Umkreis durchgeführt.

 

Mit dem Kursleiter Josef Weimer, einem bundesweit anerkannten Spezialisten für den Landschaftsobstbau, ist der Kurs auf einem fachlich hohen Niveau. Gleichzeitig versteht es der Referent, den Teilnehmer/innen unabhängig von Ihren Vorkenntnissen ein besonderes Verständnis für den Streuobstanbau zu vermitteln und sie für das Thema zu begeistern. Insofern ist der Lehrgang sowohl für private als auch beruflich im Bereich Streuobst Engagierte geeignet.

 

Die Inhalte werden im Rahmen von fünf Unterrichts-Modulen mit jeweils zwei Seminartagen vermittelt. Da die Module über das Obstjahr verteilt sind, können die jeweiligen Themen nicht nur theoretisch, sondern auch in der Praxis behandelt werden. Pro Modul fallen 80 € Gebühr an.

Modul 1: Vom Erziehungsschnitt junger Obstbäume bis zum Pflegeschnitt von mittelalten Bäumen am Sa, 26.01. und So, 27.01.2019

Modul 2: Altbaumpflege: Vom Pflegeschnitt zum Erneuerungsschnitt am Sa, 09.03. und So, 10.03.2019

Modul 3: Beerenobst und Baumaufzucht mit Veredlung am Sa, 13.04. und So, 14.04.2019

Modul 4: Pflege- und Schnittmaßnahmen im Sommer-Halbjahr und Erkennen von Krankheiten und Schädlingen am Sa, 29.06. und So, 30.06.2019

Modul 5: Coaching und Prüfungsvorbereitung am Do, 24.10. und Fr, 25.10.2019

Abschlussprüfung am Di, 12.11.2019

 

Da die Teilnehmerzahl limitiert ist, wird der Lehrgang zunächst in den Mitgliedskommunen des LPV bekannt gegeben, bevor im nächsten Schritt die öffentliche Presse informiert wird. Bei Interesse wenden Sie sich daher bitte zeitnah an den LPV, um sich einen Platz zu sichern.

Das detaillierte Kursprogramm und weitere Auskünfte erhalten Sie bei der Geschäftsstelle des LPV unter Telefon 06124-510 306 oder per email: info@lpv-rtk.de

 

Foto 1/Bildautor Clemens Brand: Kursleiter Josef Weimer

Foto 2/Bildautor Sonja Kraft: Gesundes Obst von Streuobstwiesen

 

Kontakt

Sonja Kraft, Landschaftspflegeverband Rheingau-Taunus e.V. (LPV),

Heimbacher Str. 7, 65307 Bad Schwalbach

Tel:  06124-510 306

Fax: 06124-510 470

mailto: info@lpv-rtk.de

www.lpv-rtk.de

 

 


weiter lesen