Archive: News

24 Jan

Stellenausschreiben als Sozialarbeiter/in / Sozialpädagogen/in für die Tätigkeit einer/s Jugendarbeit in Teilzeit

Die Gemeinde Heidenrod im Rheingau-Taunus-Kreis (rd. 8.000 Einwohner in

19 Ortsteilen) sucht zur Betreuung der Heidenroder Jugendräume, sowie die Planung und Durchführung von Freizeiten und Seminaren

 

zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir eine/einen

 

Sozialarbeiter/in / Sozialpädagogen/in

für die Tätigkeit einer/s Jugendarbeit in Teilzeit

 

Wir bieten:

 

  • eine unbefristete Stelle
  • ein interessantes Aufgabengebiet mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten
  • eine tarifgerechte Bezahlung nach dem TVöD
  • engagierte ehrenamtliche Mitarbeiter/innen
  • ein gutes Mitarbeiter/innen-Team in der Gemeindeverwaltung
  • flexible Arbeitszeiten
  • Fortbildungsmöglichkeiten

 

Ihre fachlichen Anforderungen:

 

 

  • abgeschlossenes Studium im Bereich Sozialarbeit/Sozialpädagogik
  • Kenntnisse / Erfahrungen im Bereich Kinder- und Jugendarbeit
  • Ideenreichtum bei der Bewältigung offener Fragen in Bezug auf den demografischen Wandel und der Partizipation von Kindern und Jugendlichen
  • Führerschein Klasse B erforderlich, eigener PKW erwünscht

 

Sie wollen uns mit Ihrem Können, Ihrem Engagement und Ihrer Persönlichkeit unterstützen?

 

Dann freuen wir uns auf Sie!

 

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugniskopien etc.) richten Sie bitte bis spätestens 15. Februar 2020 an den

 

Gemeindevorstand der Gemeinde Heidenrod

Rathausstraße 9

65321 Heidenrod

 

oder per E-Mail als PDF Anhang an info@heidenrod.de

Fahrtkosten zum Vorstellungsgespräch werden nicht erstattet, eingereichte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt.


weiter lesen
Wispertrail 24 Jan

Herzliche Einladung zur Infoveranstaltung zu den Wisper-Trails

am Montag, 17.02.2020 um 10 Uhr bis ca. 12.30 Uhr im Rittersaal des Lorcher Hilchenhauses


Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Die Wisper Trails - eine touristische Perspektive für die Region, R. Carrera
3. 11 Jahre Premiumwege in der Eifel - Gastronom Karl-Heinz Fuchs berichtet über seine Erfahrungen
4. Das Wisper Trails Marketing, Tourist-Info Lorch
5. Qualität kompakt: Qualitätsbotschafterin Birgit Becker zum Thema "Chancen durch Qualitätsoffensive für die Gastronomie"
6. Wisper Trails Partnerschaften, Robert Carrera
7. Fragen- und Diskussionsrunde

 


weiter lesen
21 Jan

Praktikumsplätze für Jahrespraktikant/in im Anerkennungsjahr zum/r staatl. anerkannten Erzieher/in, sowie Jahrespraktikant/in für Sozialassistenz

 

Der Gemeindevorstand der Gemeinde Heidenrod

bietet Praktikumsplätze für das Schuljahr 2020/2021 als

Jahrespraktikant/in im Anerkennungsjahr zum/r staatl. anerkannten Erzieher/in,   sowie

Jahrespraktikant/in für Sozialassistenz

in unseren gemeindlichen Kindertagesstätten an.

 

Die Gemeinde Heidenrod verfügt über 3 gemeindliche Kindertagesstätten, die sich in den Ortsteilen Laufenselden, Kemel und Dickschied befinden.

Nähere Informationen zu den Kindertagesstätten entnehmen Sie bitte unserer Homepage www.heidenrod.de, unter Tourismus, Leben & Kultur / Kita`s & Schulen.

Auskünfte erteilen Ihnen gerne die jeweiligen Leiterinnen der Einrichtung,

Frau Funk, Kita Laufenselden (06120/978215),

Frau Reichert, Kita Kemel (06124/12074)

Frau Zimmermann, Kita Dickschied (06775/645)

oder Herr Kürzer (06120/7917).

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 29.02.2020 an den Gemeindevorstand der Gemeinde Heidenrod, Rathausstraße 9, 65321 Heidenrod

oder als PDF-datei an info@heidenrod.de

 

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Aus Kostengründen ist das Zurücksenden der Bewerbungsunterlagen nicht möglich. Wir bitten Sie daher, uns keine Originale zu übersenden. Fahrtkosten zu Vorstellungsgesprächen werden nicht erstattet.

 


weiter lesen
16 Jan

Faire Weihnachtsfeier 2019 – Re-Zertifizierung Fairtrade-Town Heidenrod

Am Sonntag, den 15. Dezember 2019 konnten wir die Re-Zertifizierung der Gemeinde Heidenrod als Fairtrade-Town feiern. Die Gemeinde Heidenrod kann somit weitere zwei Jahre den Titel „Faire Kommune“ tragen.

 

Im Rahmen dieses besonderen Anlasses übergab der Landrat des Rheingau-Taunus-Kreises, Frank Kilian, dem Bürgermeister der Gemeinde Heidenrod, Volker Diefenbach, die Re-Zertifizierungsurkunde im Eventzentrum von Bhakti Marga in Heidenrod-Springen. Landrat Kilian betonte dabei nicht nur wie wichtig die Arbeit von fairen Kommunen sei (der Rheingau-Taunus-Kreis ist selbst Fairtrade-Kreis), sondern auch die Vernetzung der Fairtrade-Kommunen im Kreis untereinander und nicht zuletzt das freundliche und angenehme Ambiente bei unserem

Gastgeber Bhakti Marga. Es sei doch immer schön eine solche Auszeichnung an Freunde übergeben zu können.

 

Bürgermeister Diefenbach bedankte sich stellvertretend für den Steuerungskreis des Fairtrade-Town Heidenrod für die Übergabe und die netten Worte.

Auch er lobte den Steuerungskreis Heidenrod für seine Arbeit und bedankte sich besonders bei Bhakti Marga als Gastgeber, welche die Anwesenden zu einem fairen und veganen Frühstück einluden, sowie bei Herrn Schneider, vom Rewe Markt Kemel, welcher faire Nikoläuse verschenkte.

Der internationale Weihnachtschor von Bhakti Marga rundete das Programm mit seinen bunt gemischten Liedern ab. Zudem wurde eine Ausstellung zum Thema Fairtrade gezeigt und ein Infostand unterhalten.

Wir bedanken uns herzlich bei den Teilnehmenden, bei Herrn Landrat Kilian und besonders bei Bhakti Marga für die tolle Organisation, sowie bei Herrn Schneider.

 

Wir freuen uns auf tolle Aktionen im Neuen Jahr!

 

Sie möchten mehr wissen oder mitwirken?

Wenden Sie sich gerne an die Gemeindeverwaltung

Frau Reschke

Rathausstraße 9

65321 Heidenrod-Laufenselden

Tel.: 06120/7958

selenka.reschke@heidenrod.de

www.heidenrod.de

www.fairtrade-towns.de/fairtrade-towns/stadt/gemeindeheidenrod/

 

Wir freuen uns auf Sie!

 

(Bilder Ulrich Eschenauer)


weiter lesen
16 Jan

Trinkwasseranalyse Heidenrod

Unter dem unten angegebenen Link können Sie die aktuelle Trinkwasseranlayse einsehen:

Trinkwasseranalyse.pdf

 

 

 


weiter lesen
21 Dez

SILEK Heidenrod Aktuell!

SILEK Heidenrod       Aktuell!
(Integriertes Ländliches EntwicklungsKonzept mit räumlichem und thematischem Schwerpunkt)

 

Am 4.12.2019 fand das 2. Arbeitsgruppentreffen zum SILEK Heidenrod im DGH Egenroth statt.


Zunächst präsentierte das Planungsbüro HHP die Ergebnisse aus der Lenkungsgruppe.

Danach wurde in den Arbeitsgruppen Agar > Naturschutz und der Arbeitsgruppe Tourismus

Teilziele erarbeitet die im Januar weiterentwickelt werden.

Im Februar werden diese im Gemeinderat präsentiert.
Ende März ist das letzte Arbeitsgruppentreffen geplant um die Ergebnisse aus der Bearbeitung der Teilziele zu konkretisieren.
Die Abschlussveranstaltung ist für Ende April vorgesehen.

Den Zeitplan und eine Ideenübersicht des Entwicklungsprozesses finden Sie in der SILEK Präsentation: 

 

 

Auf Ihr Interesse, Ihre Anregungen, Ideen und Vorschläge freuen wir uns!
Sie können aktiv mitgestalten – seien Sie dabei!
Infos zu den nächsten Terminen folgen!

Ansprechpartner:

Planungsbüro:
Lena Riedl, Sabine Mall-Eder, Gottfried Hage

E-Mail: mall-eder@hhp-raumentwicklung.de      Telefon: 07472-9622-0

Gemeinde Heidenrod:
Joachim Schlüter

E-Mail: joachim.schlueter@heidenrod.de Telefon: 0171 5362 027

 

 

 


weiter lesen
08 Nov

Einheitliche Behördennummer 115

Einheitliche Behördennummer 115 -

die Nummer für alle Behördenanfragen

 

Unter einer einzigen Telefonnummer - 115 - erhalten Sie kompetente Auskünfte über Leistungen der öffentlichen Verwaltung.
Ziel der 115 ist es, Ihnen als Bürgerinnen, Bürgern und Unternehmen mit einem Anruf verlässliche und schnelle Auskünfte und Hilfestellungen zu bieten – unabhängig von lokalen und verwaltungsinternen Zuständigkeiten.

 

Welchen Service bietet die 115?

115 ist die zentrale Rufnummer für Behördenanliegen mit vereinbartem Serviceversprechen.

  • Die 115 erreichen Sie Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr. 
  • Sie werden keine lange Wartezeit haben, um eine Auskunft zu erhalten. 75% der 115-Anrufe werden innerhalb von 30 Sekunden durch eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter angenommen.
  • 65% der 115-Anrufe werden beim ersten Kontakt beantwortet oder Sie erhalten eine Antwort innerhalb von 24 Stunden per E-Mail, Rückruf oder Fax, wenn der Anruf weitergeleitet werden muss.
  •  

Welche Auskünfte werden mir erteilt?

Planen Sie mit der 115 Ihren nächsten Behördengang.

 


Haben Sie ein Anliegen wie z.B.:

  • Wo kann ich meinen neuen Personalausweis beantragen?
  • Wann hat die Kfz-Zulassungsstelle geöffnet?
  • Wie melde ich mein Gewerbe an?
  • Wo muss ich meinen Bauantrag einreichen?
  • Welche Unterlagen benötige ich für die Kfz-Zulassung? 

 

Wählen Sie die 115! Sie erhalten Antworten und Informationen zu den häufigsten Behördenanliegen.

 

Wie erreichen Sie die 115?

Wählen Sie die 115 einfach ohne Vorwahl vom Festnetz oder Ihrem Handy. Die 115 erreichen Sie bei vielen Anbietern zum Festnetztarif und ist häufig in Flatrates enthalten.
Sie erreichen die 115 zu den Servicezeiten: Montag – Freitag 8.00 bis 18.00 Uhr.

 

 

Was sollte ich noch wissen?

Die 115 ist eine allgemeine Auskunft zu Leistungen der Verwaltung. Auskünfte zu laufenden Verwaltungsverfahren oder rechtliche Beratung sind nicht möglich.

Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten des Bundesministeriums des Inneren:


weiter lesen
08 Nov

Mit dem Bürgerbus füreinander und miteinander!

Seit Montag dem 28.10.2019 sind wir auf Tour.

 

Anmeldung zu den Fahrten:

Montags       9:00-12:00 Uhr

Mittwochs     9:00-12:00 Uhr

Freitags        9:00-12:00 Uhr

beim Bürgerbustelefon:

Tel: 0151 - 53 56 12 19

 

 

Das Wichtigste zum Bürgerbus:

 

 

Nach dem Motto ”Bürger fahren für Bürger" wird der Bürgerbus

von ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrern gesteuert.

Das Angebot ist grundsätzlich kostenfrei.

 

Die Bürgerbus-Fahrten folgen keinem festgelegten Fahrplan und Haltestellennetz, sondern sind als ”Von Haustür zu Haustür"-Fahrten organisiert. Das heißt, Fahrgäste werden nach erfolgter Anmeldung an der eigenen Haustür abgeholt, zum vereinbarten Zielort gefahren und von dort auch wieder zurückgebracht. Weite und beschwerliche Wege, wie z.B. der Gang mit vollen Einkaufstüten vom Supermarkt zur Bushaltestelle und von dort nach Hause, können so unkompliziert gemeistert werden. Zielgruppen sind daher vor allem - aber nicht nur - ältere Menschen.
Der Bürgerbus ist ein Kleinbus mit 8 Plätzen und Einstiegshilfe.

 

 

Was muss man machen, wenn man mitfahren möchte?

 

 

Sie melden sich für die Mitfahrt unter der Rufnummer: 015— 53 56 12 19 beim Bürgerbustelefon an, teilen uns dabei Ihre Abholadresse und Telefonnummer mit und an welchem der genannten Tage Sie nach Kemel oder Nastätten wollen. Im Gegenzug wird Ihnen nach Kapazität eine Mitfahrgelegenheit an dem gewünschten Tag reserviert und weitere Vereinbarungen (z.B. Abholzeit für Hin- und Rückfahrt) getroffen. Das ist eigentlich schon alles, was Sie wissen müssen.  Eines ist noch wichtig, bedenken Sie bitte, diejenigen, die sich am Bürgerbus-Projekt beteiligen und sich ehrenamtlich engagieren, ob als Fahrerin/Fahrer oder bei der Koordination, leisten diesen Dienst freiwillig und unentgeltlich.

Haben Sie also ein wenig Geduld und Verständnis - das Projekt lebt von Erfahrungen, Lob und Verbesserungsvorschlägen, die wir gerne entgegennehmen.

 

 

Regelmäßige Bedarfsfahrten:

Montags in der Zeit zwischen          9:00 - 12:30 Uhr nach Kemel

Mittwochs in der Zeit zwischen        9:00 - 12:30 Uhr nach Nastätten

Donnerstags in der Zeit zwischen   9:00 - 12:30 Uhr nach Kemel 

 

 

Anmeldung zu den Fahrten:

Montags         9:00-12:00 Uhr

Mittwochs       9:00-12:00 Uhr

Freitags          9:00-12:00 Uhr

 



beim Bürgerbustelefon:

Tel: 0151 - 53 56 12 19
Zustiegsmöglichkeiten
nach vorheriger telefonischer Anmeldung…

- Montags
           
in Laufenselden, Huppert, Mappershain,
            Kemel, Watzelhain, Springe und Wisper.

- Mittwochs
           
in Laufenselden, Zorn, Algenroth,
            Nieder- Obermeilingen, Egenroth, Grebenroth und Martenroth.

- Donnerstags
           
in Langschied, Hof Schönberg,
            Nauroth, Hilgenroth, Dickschied und Geroldstein.

 

Übersicht der geplanten Fahrten:   Tel: 0151- 53 56 12 19

 

Montag
Kemel, REWE Parkplatz

Mittwoch
Nastätten, Postparkplatz

Donnerstag
Kemel, REWE Parkplatz

Laufenselden

Laufenselden

Langschied

Huppert

Zorn

Hof Schönberg

Mappershain

Algenroth

Nauroth

Watzelhain

Nieder-/Obermeilingen

Hilgenroth

Springen

Egenroth

Dickschied

Wisper 

Grebenroth

Geroldstein

Kemel 

Martenroth

 

Letzte Anmeldung:

Letzte Anmeldung:

Letzte Anmeldung:

bis Freitag 12:00

Uhr

bis Montag 12:00 Uhr

bis Mittwoch 12:00 Uhr

 

 

 

Weitere Fahrangebote, wie z.B. Bedarfsfahrten nach Bad Schwalbach oder zu Ärzten sind in Vorbereitung. Melden Sie sich hierzu gerne bei uns.

Über den Fahrdienst hinaus, kann der Bürgerbus an den Wochenenden von gemeinnützigen Heidenroder Vereinen und Gruppen gemietet werden.
Bei Fragen hierzu wenden Sie sich bitte an die Gemeinde.

Tel: 06120 - 79– 0
Herzlichst Ihr Bürgerbusteam!

 

 

 

 


weiter lesen
21 Dez

Blutspenden – „Bornbachhalle“ Laufenselden, Freitag, 29.03.2019

Nicht vergessen!

Blutspenden

Freitag, 29. März 2019 von 15:30 Uhr bis 20:00 Uhr in
der Bornbachhalle Heidenrod-Laufenselden.

Das DRK Heidenrod freut sich auf Ihr kommen!

Nähere Infos unter 0151/10347818


weiter lesen
21 Nov

Schnelles Internet in Heidenrod geht weiter!

 

Schnelles Internet in Heidenrod geht weiter!

 

Heidenrod , 05. Dezember 2018

 

Nachdem nun die Telekom im Eigenausbau den überwiegenden Rest der Ortsteile Huppert, Kemel und Laufenselden ab Mitte des Monats (10.12.2018) mit V-DSL mit bis zu 250 MBit Übertragungsrate ausstattet, haben über 45% der Heidenroder Zugriff auf schnelles Internet.

Interessierte müssen mit der Telekom oder ihrem bisherigen Anbieter Kontakt aufnehmen um das neue Angebot zu nutzen.

Kontakt Telekom:

  1. Herr Czorny, Mobil 0171 5663785 oder E-Mail: czorny@telekom.de
  2. SYTO GmbH, Aarstraße 118, 65232 Taunusstein, Tel: 06128 - 24 77 68

Es bestehen vielversprechende Chancen für eine deutlich verbesserte Internet-Nutzung.

 

Für die anderen Ortsteile ist das sog. "Kreisprojekt" vorbereitet, es wird wöchentlich auf den endgültigen, freigebenden Bescheid der zuständigen Einheit des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur gewartet.

Sobald dieser vorliegt können die Bauarbeiten beginnen. Die konkrete Planungsphase läuft bereits.

Der Auftragnehmer hat dann max. zwei Jahre Zeit diese umzusetzen. Die Gemeinde finanziert das Projekt bzw. die entstehende Baukostenlücke mit ca. 200.000,- €, damit es überhaupt zu Stande kommt und setzt sich wegen der massiven Unterversorgung in der Gemeinschaft des Kreises und der anderen 16 Kommunen für eine frühzeitige Ausführung hier vor Ort ein. Alles was in der Macht der Gemeinde steht wird getan!


weiter lesen