Archive: News

10 Sep

Heimat Shoppen

Wir unterstützen die Vielfalt der Einkaufsmöglichkeiten und die Besonderheiten der Gastronomie, die ein Stück Identität unsrer Heimat sind und diese prägen.

Nutzen Sie diese Angebote, desto attraktiver wird unsere Gemeinschaft.

 

 

von rechts Volker Diefenbach Bürgermeister Heidenrod, Joachim Schlüter Wirtschaftsförderung Heidenrod

Bildquellen

  • Heidenrod_News_Logo: Gemeinde Heidenrod

weiter lesen
Bildergebnis für Comicbilder Hausmeister 10 Sep

Stellenausschreibung


Die Sozialstation der Gemeinde Heidenrod sucht

              zur Unterstützung zum nächstmöglichen Zeitpunkt

              eine Aushilfe für den Bereich

     

Hauswirtschaftliche/n Mitarbeiter/in

(8 Std./wöchentlich)

 

 

Wir sind eine der wenigen kommunalen Sozialstationen im öffentlichen Bereich !!

 

Wir erwarten:

  • freundliches und gepflegtes Auftreten
  • in der Lage sein, seine/ihre Aufgaben selbstständig und verantwortungsbewusst

zu erledigen

  • die Fähigkeit, einen Haushalt zu organisieren
  • flexible Einsatzzeiten
  • Führerschein Klasse B
  • Bereitschaft eigenes KFZ gegen Fahrtkostenentschädigung einzusetzen
  • spätere Übernahme in tarifliches Beschäftigungsverhältnis in Teilzeit möglich

 

Die Vergütung erfolgt im Rahmen der Geringfügigkeitsgrenze.


Sollten Sie noch Fragen oder Informationsbedarf haben, rufen Sie uns an.

Unsere Leiterin der Sozialstation, Frau Kaiser, ist unter der Telefonnummer 06120/7967 und unser Hauptamtsleiter, Herr Kürzer, unter der Telefonnummer 06120/7917 gerne behilflich.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 28.10.2021 an die unten angegebene Adresse oder als PDF-Datei an info@heidenrod.de

 

Gemeindevorstand

der Gemeinde Heidenrod

Rathausstraße 9

65321 Heidenrod

 

Fahrtkosten zum Vorstellungsgespräch werden nicht erstattet, eingereichte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt.


weiter lesen
Bildergebnis für Comicbilder Hausmeister 08 Sep

Stellenausschreibung

Die Gemeinde Heidenrod sucht zum 01.01.2022 für die Erweiterung unserer

gemeindlichen Kindertagesstätte „Regenbogenland“ in Heidenrod-Kemel

                                   für eine altersgemischte Gruppe

                        ab dem 2. Lebensjahr bis zum Schuleintritt                                           

Erzieherinnen / Erzieher

            in Teilzeit

Ihr Arbeitsplatz wird eine modern ausgestattete Einrichtung sein.

Wir erwarten:

  • Engagierte und interessierte Fachkräfte mit Freude am Beruf
  • Respektvoller und liebevoller Umgang mit Kindern
  • Eigenverantwortliches Führen einer Kindergruppe
  • Ausgeprägte Team-, Konflikt- und Kommunikationsfähigkeit
  • Pädagogische Phantasie und Kreativität
  • Planung, Durchführung und Reflektion der pädagogischen Arbeit im Sinne der einrichtungsspezifischen Konzepte
  • Offenheit für die Belange von Kindern und ihren Familien
  • Unterstützung der Einrichtungsstelle in ihrer Organisations- und Personalverwaltung

Wir bieten:

  • Selbstständiges Arbeiten in einem engagierten Team
  • Leistungsgerechte Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD)
  • Regelmäßige Möglichkeiten zur Fortbildung und Supervision

Auskünfte zu den Tätigkeiten erteilt Ihnen gerne die Leiterin der Einrichtung, Frau Reichert (06124/12074) oder Herr Kürzer (06120/7917).

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 08. Oktober 2021 an den Gemeindevorstand der Gemeinde Heidenrod, Rathausstraße 9, 65321 Heidenrod

oder als PDF-datei an bewerbung@heidenrod.de

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Aus Kostengründen ist das Zurücksenden der Bewerbungsunterlagen nicht möglich. Wir bitten Sie daher, uns keine Originale zu übersenden. Fahrtkosten zu Vorstellungsgesprächen werden nicht erstattet.


weiter lesen
Bildergebnis für Comicbilder Hausmeister 08 Sep

Stellenausschreibung

Die Gemeinde Heidenrod sucht zum nächstmöglichen Termin

 

     eine/einen Hausmeister/in

       (inkl. der Reinigung/Winterdienst)

 

für das Dorfgemeinschaftshaus in Heidenrod-Laufenselden.

 

Es handelt sich hierbei um eine geringfügige Beschäftigung.

Flexible Arbeitszeiten ggf. auch am Wochenende werden erwartet.

 

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Gemeindeverwaltung, Herrn Kürzer (06120/7917).

 

Ihre schriftliche Bewerbung senden Sie bitte bis zum 07. Oktober 2021 an den

 

 

Gemeindevorstand der Gemeinde Heidenrod

Rathausstraße 9

65321 Heidenrod

 

oder per E-Mail als PDF Anhang an info@heidenrod.de.


weiter lesen
C:\Users\schlueter\AppData\Local\Microsoft\Windows\INetCache\Content.Word\Tag der Regionen - Logo Print Standard - QUADRAT - Ohne Claim.jpg 08 Sep

Tag der Regionen

 

 


Einladung zum

C:\Users\schlueter\AppData\Local\Microsoft\Windows\INetCache\Content.Word\Tag der Regionen - Logo Print Standard - QUADRAT - Ohne Claim.jpg

Am Sonntag, den 19. September in Laufenselden

Beginn 11:00 Uhr in der Bornbachhalle

Thema: Ländliche Wirtschaftsförderung und Regionalentwicklung trägt in die Zukunft und lässt uns durchstarten.

Drei Jahre nach der Vitalisierungsanalyse und Corona-Einschränkungen machen wir

eine aktuelle Standortbestimmung:

  • wie haben wir die letzten Jahre verbracht?
  • hat sich etwas verändert?
  • woran sollten wir Anschluss nehmen?

Entlang von 2-3 Impulsvorträgen möchten wir mit den Gästen ins Gespräch kommen.
Der Fokus ist dabei auf die Zukunftsplanung der Gemeinde Heidenrod gerichtet.

Ab 13:00 Uhr

Flanierausstellung in den Dorflagen Laufenseldens und Infoständen in der Halle zu umgesetzten Projekten.

Wir freuen uns auf viele Besucher!




 


weiter lesen
Festival im Hof 06 Sep

Die Kulturvereinigung Heidenrod lädt ein:

Die letzten Veranstaltungen „Festival im Hof“ -Barockhaus Laufenselden

 

 

Samstag, 11.Sept. 2021 um 17h   Temperamentvoll und virtuos mit dem „Duo Pro Arte“

 

Samstag, 11.Sept. 2021 um 20h  Magische Zeitreise- Perlen der Zauberkunst

 

Sonntag, 12. Aug. 2021um 17h   „Ich bin stark“ Kinderlieder gesungen und gespielt

 

Aus dem romantischen Hof hinter dem historischen Barockhaus in Laufenselden laden die Kulturvereinigung Heidenrod zusammen mit dem Kurator des Hauses, Gerd Rixmann, alle Kulturinteressierten zu dem 9. Wochenende beim „Festival im Hof“ ein.

Der Eintritt ist frei, um eine angemessene Spende am Ausgang wird gebeten. Das Konzert wird gefördert im Kulturpaket 2 „Ins Freie“ des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst und unterstützt durch DIEHL+RITTER/INS FREIE!

Gemäß der Verordnung vom 25.06.2021 wird allen Besucher*innen, die noch nicht vollständig geimpft oder von einer Corona Erkrankung genesen sind, empfohlen, sich zeitnah vor dem Besuch testen zu lassen.

 

Samstag, 11. 09. 17 Uhr

Temperamentvoll und virtuos im Duett unterwegs

„Duo pro Arte“ mit Lilian Jacob (Violine) und Viorel Catuna (Violoncello)

 

Hinreißende Musik von W.A. Mozart, L. v. Beethoven und J. S. Bach im Duett zwischen dem warmen hellen Klang der Violine und dem sanften tiefen Cello, vorgetragen von zwei wahren meistern ihres Faches. Lilian Iacob, 1958 in Rumänien geboren, studierte an der Universität der Künste „George Enescu“ in Iasi (Rumänien). 1985 wurde Konzertmeister der „Schwarzmeer Philharmonie“, mit der er durch Konzerte in verschiedenen Ländern Europas, Asiens und Amerikas große Erfolge feiern konnte.  Im April 2000 gründete Lilian Iacob das Streichquartett „Black Sea“, mit dem er in Rumänien, Deutschland, den Niederlanden, Spanien und Schweden auftrat. Bis 2016 folgten zahlreiche Engagements mit seinem „Tempo Strings Quartett“ bei einem amerikanischen Kreuzfahrtunternehmen. Seit 2016 lebt Lilian Iacob in Heidenrod-Grebenroth und gibt als Violinlehrer für verschiedene Musikschulen im Rheingau-Taunus-Kreis sein reiches musikalisches Wissen weiter.

Viorel Catuna, 1957 in Rumänien geboren, hatte seine musikalische Ausbildung an den Musik-Oberschulen in Klausenburg und Oradea und später an den Musikhochschulen in Klausenburg und Berlin. Zwischen 1980 bis 2009 war er in Prenzlau (Brandenburg) als erster Cellist im „Preußischen Kammerorchester“ verpflichtet, mit dem er zahlreiche Konzertreisen in Europa, Amerika und Asien unternahm und in verschiedenen Rundfunk- und Fernsehaufnahmen mitwirkte. Im Jahr 2009 kam er mit seiner Familie nach Taunusstein und setzte hier seine musikalische Tätigkeit als freiberuflicher Musiker fort. Er unterrichtet an den Musikschulen in Niedernhausen, Bad Sobernheim, Kirn und Taunusstein und feiert viele Erfolge in verschiedene Engagements mit anderen Künstlern der Region.

 

Samstag, 11. 09. 20 Uhr

Magische Zeitreise -Perlen der Zauberkunst

mit Andreas Thelen, Schauspieler, Zauberkünstler und Geschichtenerzähler

 

Magische Kabinettstücke, das sind kleine Kostbarkeiten, Perlen der Zauberkunst, wie sie seit Jahrhunderten in den Salons und auf kleinen Bühnen vorgeführt werden. Als hätte er diese Jahrhunderte durchlebt, präsentiert Dr. Andreas Thelen als Zeitreisender, Zauberkünstler und Geschichtenerzähler ein buntes Programm voller Magie vom Mittelalter bis zu den 20er Jahren. Er ist bekannt für seine Spielfreude, für seine Energie und das schauspielerische Talent. Im Rahmen der Hofkonzerte zeigt er einen Querschnitt aus seinen Programmen zur Zauberkunst vergangener Tage: „Severinius, der Jüngere, Taschenspieler des Mittelalters“, „Das da Vinci-Rad, Zauber der Renaissance“, „Der Musikant und der Scharlatan“ (Barock) und „Magische Kabinettstücke“ (19. Jahrhundert bis 1920er Jahre). Aktuell steht im Zentrum seines Schaffens sein eigenes Musiktheater „Zeitensprung Zaubertheater“ in Ingelheim.

 

Sonntag, 12. 09. 17 Uhr

„Ich bin stark“ -Kinderlieder gesungen und gespielt, ein Konzert für Kinder und Erwachsene zum Mitmachen. Angeleitet von der „Förster-Family“ mit Viola, Carolin, Roman und Harald Förster

Wer kennt sie nicht, Astrid Lindgrens Pippi-Langstrumpf-Lied „Zwei mal drei macht vier“, Rolf Zuckowskis „Jahresuhr“ oder das Kinderlied „Die Affen rasen durch den Wald“? Schön, das werdet Ihr alles hören… Aber kennt Ihr auch das „Fleischwurstlied“ oder „Ich bin stark“? Lasst Euch überraschen.

Die studierte Gesangs- und Klavierpädagogin sowie Konzertsängerin Viola Förster gestaltet und moderiert gemeinsam mit ihrer Familie singend und klavierspielend dieses kurzweilige Kinderkonzert. Roman ist zwölf Jahre alt und tritt schon seit seinem dritten Lebensjahr auf. Auch Carolin singt und spielt schon seit ihrem vierten Geburtstag Klavier und ist nun sieben Jahre alt und Harald, selbst ein begeisterter Sänger, ist als der Vater mit dabei.

 

 

 

Bildquellen

  • „Duo Pro Arte“- Lilian Jacob (Violine) -Viorel Catuna (Violonvello): R.Fackelmann

weiter lesen
14 Aug

Die Kulturvereinigung Heidenrod lädt ein:

Die nächsten Veranstaltungen beim „Festival im Hof“ im Barockhaus Laufenselden:

 

Am

Samstag, 28.Aug. 2021 um 17 Uhr
Hermann-Kock-Trio: Jazz-Song- klassiker aus bekannten Filmen

 

 

Samstag, 28.Aug. 2021 um 20 Uhr
CineMagie im PianoMobil

 

 

Sonntag, 29. Aug. 2021um 17 Uhr  
Drei Soprane und kein Tenor

 

 

 

 

 

Aus dem romantischen Hof hinter dem historischen Barockhaus in Laufenselden laden die Gemeinde, die Kulturvereinigung Heidenrod und der Kurator des Hauses, Gerd Rixmann, alle Kulturinteressierten zu dem 6. Und 7. Wochenende beim „Festival im Hof“ ein.

 

Der Eintritt ist frei, um eine Spende am Ausgang wird gebeten. Das Konzert wird gefördert im Kulturpaket 2 „Ins Freie“ des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst und unterstützt durch DIEHL+RITTER/INS FREIE!

 

Gemäß der Verordnung vom 25.06.2021 wird allen Besucher*innen, die noch nicht vollständig geimpft oder von einer Corona Erkrankung genesen sind, empfohlen, sich zeitnah vor dem Besuch testen zu lassen.

 

 

 

 

Samstag, 28.08.2021  17 Uhr

Jazz-Songklassiker aus bekannten Filmen mit dem Hermann-Kock-Trio

Das Programm „Jazz im Film“ des Hermann Kock Trios besteht aus Melodien bekannter Filme, wie „Das Boot“, „Game of Thrones“, etc, und interpretiert Filmmelodien in ganz eigenen, jazzigen und groovigen Arrangements, die speziell für diese Besetzung geschrieben wurden. Das hohe künstlerische Niveau des Hermann Kock Trios begeistert Presse und Publikum zugleich. Manuel Seng (p) ist mehrfacher Jugend-Musiziert-Preisträger, Hermann Kock (d) war bereits europaweit auf Tour, Vroni Frisch (b) hat an der Musikhochschule Mainz Jazz und Popularmusik studiert, sowie einen Master in Komposition. Neben verschiedenen Jazzprojekten spielt Vroni in der Band der deutschen Popsängerin „Mine“ auf deutschlandweiten Tourneen und Festivals.

 

 

 

 

Samstag, 28.08.2021  20 Uhr

CineMagie im PianoMobil

Eine Wanderbühne macht Station in Heidenrod-Laufenselden. An Bord des 30 Jahre alten Fiat Ducato sind ein Flügel, eine Leinwand und zwei Künstler: der Magier Christoph Demian, der als sympathisches Schlitzohr, gerissener Falschspieler und zaubernder „Nerd“ sein Publikum überrascht und begeistert und der Pianist Jens Schlichting, der schon seit Jahrzehnten auf wunderbare Weise Stummfilme live improvisierend begleitet. Die Zuschauer tauchen ein in die vergangene Welt der Stummfilme, die mit Hilfe der Live-Musikbegleitung ins Heute hinübergleitet, aber nicht in die Realität, sondern in eine Welt der Illusion. Magie, Musik und Film wechseln sich in dieser Show nicht ab, sie durchdringen einander in einem ungewöhnlichen künstlerischen Konzept, für das die verwendeten Filme neu geschnitten und der Dramaturgie der Show angepasst wurden. Es werden auch Filme und Ausschnitte zu sehen sein, die fast völlig in Vergessenheit geraten oder über Jahrzehnte verschollen waren. Die verblüffenden Zauberkunststücke von Christoph Demian werden dem Filmgeschehen entspringen und die Zuschauer aktiv mit einbeziehen.

 

 

 

 

Sonntag, 29.08.2021  17 Uhr

„Drei Soprane und kein Tenor“
Beliebte Melodien für Frauenstimmen aus Oper und Operette.

Zur großen Oper und Operette gehört ein Tenor – sollte man meinen. Nicht unbedingt! Auch für Frauenensembles haben Komponisten wie Mozart, Bellini, Bizet oder Offenbach wunderbare Stücke geschrieben, die zum Teil über die Welt der klassischen Musik hinaus bekannt wurden. Die drei Sopranistinnen Elena Lyamkina, Eva Hartmann und Claudia Grundmann, unterstützt von der Pianistin Seung-Jo Cha, entführen das Publikum in die Welt der Oper und Operette und gestalten einen abwechslungsreichen Abend mit gefühlvollen Melodien, großen Stimmen und einem Augenzwinkern.

 

Die russische Sopranistin Elena Lyamkina studierte Dirigieren in ihrer Heimatstadt Rostow am Don und Gesang an der Opernakademie Bad Schwalbach. 2016 gewann sie den 2. Preis in der Kategorie Gesang bei „Salzburg Grand Prix Virtuoso“.

 

Eva Hartmann ist nach einem Engagement am Theater Aachen freischaffend tätig und sang u.a. an der Alten Oper Frankfurt, der Kölner Philharmonie, am historischen Eckhof-Theater Gotha und am Teatro Bramante (Italien).

 

Die Schweizerin Claudia Grundmann wurde nach ihrem Gesangstudium Ensemblemitglied am Staatstheater Mainz und trat u.a. an den Theatern von Linz, Schwerin, Wiesbaden, an der Komischen Oper Berlin und an verschiedenen Festivals auf. Die drei Sängerinnen verbindet eine langjährige Zusammenarbeit mit Opera Classica Europa.

 

Unterstützt werden sie von der koreanischen Pianistin Seung-Jo Cha, die nach ihren Studien in Korea, Italien und Deutschland für ihre überragenden Fähigkeiten als Kammermusikerin und Korrepetitorin von der Universität Mainz eine besondere Auszeichnung erhielt.

 

 

 

 

Bildquellen

  • Unbenannt: Jens Schlichting

weiter lesen