Archive: News

19 Jun

Einladung zur Bürgerbeteiligung Auftaktveranstaltung SILEK Heidenrod

„Wie soll unser Heidenrod aussehen - gestalten Sie Heimat“

am 26.6.2019, 19:30 Uhr

in Langenschied „Alte Sängerhalle“, DGH

 

 

SILEK ist die Abkürzung für ein Integriertes Ländliches EntwicklungsKonzept mit räumlichem und thematischem Schwerpunkt. Die Schwerpunktsetzung im SILEK Heidenrod umfasst gemäß Beschluss der Gemeindevertretung die Themen

 

  • Naturschutz und Landschaftspflege
  • Landwirtschaft und Agrarstruktur
  • Freizeit und Tourismus

 

Wir stehen am Anfang dieses Prozesses und wollen nun von Ihnen wissen, wo der Schuh drückt, was Sie beschäftigt, wie Sie sich Ihre Landschaft vorstellen und was Sie für Ideen und Wünsche haben.

 

Aus der Auftaktveranstaltung sollen sich Arbeitsgruppen zu den drei Themenfeldern bilden, die sich im Laufe des nächsten Jahres intensiver mit den Themen befassen.

 

Auf Ihr Interesse, Ihre Anregungen, Ideen und Vorschläge freuen wir uns!

Sie können aktiv mitgestalten - seien Sie dabei!

 

Planungsbüro HPP .raumentwicklung                           Gemeindevorstand

                                                                                               der Gemeinde Heidenrod

 


weiter lesen
12 Jun

Einladung zum 22. Repair-Café

Einladung zum 22. Repair-Café

der drei Gemeinden

Aarbergen, Heidenrod und  Hohenstein

 am Mittwoch, den 26. Juni 2019 von 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr

 nach Hohenstein-Holzhausen

in die Alte Schule

Festerbachstraße 28

Am 26. Juni 2019 dreht sich hier wieder alles ums Reparieren.

Wir reparieren Elektrogeräte, IT- und Elektronikgeräte.

Wir reparieren, wenn möglich mit Ihnen gemeinsam in erweiterter Nachbarschaftshilfe, so ziemlich alles, was man in relativ kurzer Zeit wieder funktionsfähig machen und in die Alte Schule tragen kann. Wir bringen elektrische und elektronische Geräte in Ordnung, wir reparieren Computer oder beraten Sie hier bei Problemen, beheben häufig mechanische Defekte unterschiedlichster Art.

Manchmal brauchen Sie vielleicht nur einen Rat und können das Problem zuhause selbst beheben. Auch dann sind Sie bei unserem Spezialisten und Allroundern herzlich willkommen.

 Sie erhöhen unsere Reparaturerfolge, wenn Sie offensichtlich benötigte Ersatzteile, spezielle Materialien, vorhandene Bedienungsanleitungen, Schaltpläne o.ä. mitbringen.

Manchmal müssen Ersatzteile erst besorgt werden. In dem Fall helfen wir Ihnen, auch durch Internetrecherche, das richtige Teil zu finden, können es Ihnen dann leider erst beim nächsten Mal einbauen.

Vielleicht müssen Sie etwas warten, weil der Andrang groß ist oder, weil wir Sie zur Erfolgsoptimierung einem bestimmten Spezialisten zuweisen möchten. Dann können Sie sich bei Kaffee und Kuchen in einem gemütlichen Raum der Alten Schule die Zeit vertreiben.

Wir stehen Ihnen am 26. Juni 2019 von 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr zur Verfügung. Annahmeschluss für Reparaturen ist in der Regel um 20:30 Uhr.

Die Reparaturen sind kostenlos, Spenden nehmen wir gerne entgegen, die wir für die Bewirtung, für Verbrauchsmaterial, anzuschaffendes Werkzeug oder Unvorhergesehenes nutzen.

Wenn Sie Lust haben uns bei der Reparatur zu unterstützen, sind Sie ganz besonders herzlich willkommen.

 Rückmeldungen zu unseren Reparaturversuchen, egal ob sie erfolgreich waren oder nicht, sind ebenfalls erwünscht.

Achten Sie bitte auch auf unsere 2. Einladung in den Gemeindeblättern der nächsten Woche, weil sie eventuell wichtige Infos enthält, die Ihnen z.B. unnötige Wege ersparen oder anderweitig hilfreich sind. Informieren Sie sich bitte selbst über aktuelle Straßensperrungen auf der B54.

Sie finden unsere Einladungen auch unter:   https://www.klimaschutz-bei-uns.de

auf der gemeinsamen Website der drei Gemeinden.

Das Team und die Gemeinde Hohenstein freuen sich auf Ihren Besuch am

  1. Juni 2019 in Holzhausen.

 


weiter lesen
07 Jun

Ausschreibung Jahrespraktikantin Anerkennungsjahr Kita Dickschied

 

Die Gemeinde Heidenrod sucht zum 01. August 2019 für die gemeindliche Kindertagesstätte „Wirbelwind“ in Heidenrod- Dickschied (Hess. Bewegungskindergarten)

 

Jahrespraktikant/in im Anerkennungsjahr

zum/r staatl. anerkannten Erzieher/in

 

Ihr Arbeitsplatz wird eine modern ausgestattete Einrichtung sein.

 

Ihre Aufgaben als Anerkennungsjahrpraktikant/in:

  • zur Förderung der Kinder gestalten Sie Bildungs- und Entwicklungsprozesse mit,
  • reflektieren und dokumentieren unter Anleitung die Entwicklungssituation der Kinder,
  • planen und führen kleinere Projekte unter Anleitung selbständig durch,
  • das pädagogische Konzepte des Hauses und dessen Hintergründe kennenlernen.

Wir wünschen uns Bewerber/innen, die:

  • den schulischen Teil ihrer Ausbildung/Studium beendet haben,
  • teamfähig, flexibel und belastbar sind,
  • einfühlsam und beziehungsorientiert im Umgang mit Kindern sind,
  • kreativ und reflektiert arbeiten,

eine positive und ressourcenorientierte Grundhaltung haben.

 

Wir bieten:

  • ein breit gefächertes Aufgabenfeld mit individuellen Gestaltungsmöglichkeiten,
  • ein Raumkonzept mit Gruppen- und Funktionsräumen, Mehrzweckhalle und Außengelände,
  • Inhouse-Fortbildungen, regelmäßige Fallarbeit und Supervision,
  • ein motiviertes und multiprofessionelles Team,
  • eine Vergütung nach TVöD-Prak.
  • eine gute Anleitung durch qualifizierte Fachkräfte

Auskünfte zu den Tätigkeiten erteilt Ihnen gerne die Leiterin der Einrichtung,

Frau Zimmermann (06775/645) oder Herr Kürzer (06120/7917).

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 23.06.2019 an den Gemeindevorstand der Gemeinde Heidenrod, Rathausstraße 9, 65321 Heidenrod

oder als PDF-datei an info@heidenrod.de

 

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Aus Kostengründen ist das Zurücksenden der Bewerbungsunterlagen nicht möglich. Wir bitten Sie daher, uns keine Originale zu übersenden. Fahrtkosten zu Vorstellungsgesprächen werden nicht erstattet.

 


weiter lesen
07 Jun

Stellenausschreibung Erzieherin in Teil- oder Vollzeit Kita Dickschied

Stellenausschreibung

Die Gemeinde Heidenrod sucht zum 01. August 2019 für die gemeindliche Kindertagesstätte „Wirbelwind“ in Heidenrod- Dickschied (Hess. Bewegungskindergarten)

 

Erzieherinnen / Erzieher

als Schwangerschaftsvertretung

befristet in Vollzeit oder Teilzeit

für altersgemischte Gruppen ab dem 1. Lebensjahr

 

Ihr Arbeitsplatz wird eine modern ausgestattete Einrichtung sein.

 

Wir erwarten:

  • Engagierte und interessierte Fachkräfte mit Freude am Beruf
  • Respektvoller und liebevoller Umgang mit Kindern
  • Eigenverantwortliches Führen einer Kindergruppe
  • Ausgeprägte Team-, Konflikt- und Kommunikationsfähigkeit
  • Pädagogische Phantasie und Kreativität
  • Planung, Durchführung und Reflektion der pädagogischen Arbeit im Sinne der einrichtungsspezifischen Konzepte
  • Offenheit für die Belange von Kindern und ihren Familien
  • Unterstützung der Einrichtungsstelle in ihrer Organisations- und Personalverwaltung

 

 

Wir bieten:

  • Selbstständiges Arbeiten in einem engagierten Team
  • Leistungsgerechte Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD)
  • Regelmäßige Möglichkeiten zur Fortbildung und Supervision

 

Auskünfte zu den Tätigkeiten erteilt Ihnen gerne die Leiterin der Einrichtung,

Frau Zimmermann (06775/645) oder Herr Kürzer (06120/7917).

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 23.06.2019 an den Gemeindevorstand der Gemeinde Heidenrod, Rathausstraße 9, 65321 Heidenrod

oder als PDF-datei an info@heidenrod.de

 

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Aus Kostengründen ist das Zurücksenden der Bewerbungsunterlagen nicht möglich. Wir bitten Sie daher, uns keine Originale zu übersenden. Fahrtkosten zu Vorstellungsgesprächen werden nicht erstattet.


weiter lesen
26 Mai

Wahlergebnis der Bürgermeisterwahl in Heidenrod


weiter lesen
21 Dez

Blutspenden – „Bornbachhalle“ Laufenselden, Freitag, 29.03.2019

Nicht vergessen!

Blutspenden

Freitag, 29. März 2019 von 15:30 Uhr bis 20:00 Uhr in
der Bornbachhalle Heidenrod-Laufenselden.

Das DRK Heidenrod freut sich auf Ihr kommen!

Nähere Infos unter 0151/10347818


weiter lesen
21 Nov

Schnelles Internet in Heidenrod geht weiter!

 

Schnelles Internet in Heidenrod geht weiter!

 

Heidenrod , 05. Dezember 2018

 

Nachdem nun die Telekom im Eigenausbau den überwiegenden Rest der Ortsteile Huppert, Kemel und Laufenselden ab Mitte des Monats (10.12.2018) mit V-DSL mit bis zu 250 MBit Übertragungsrate ausstattet, haben über 45% der Heidenroder Zugriff auf schnelles Internet.

Interessierte müssen mit der Telekom oder ihrem bisherigen Anbieter Kontakt aufnehmen um das neue Angebot zu nutzen.

Kontakt Telekom:

  1. Herr Czorny, Mobil 0171 5663785 oder E-Mail: czorny@telekom.de
  2. SYTO GmbH, Aarstraße 118, 65232 Taunusstein, Tel: 06128 - 24 77 68

Es bestehen vielversprechende Chancen für eine deutlich verbesserte Internet-Nutzung.

 

Für die anderen Ortsteile ist das sog. "Kreisprojekt" vorbereitet, es wird wöchentlich auf den endgültigen, freigebenden Bescheid der zuständigen Einheit des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur gewartet.

Sobald dieser vorliegt können die Bauarbeiten beginnen. Die konkrete Planungsphase läuft bereits.

Der Auftragnehmer hat dann max. zwei Jahre Zeit diese umzusetzen. Die Gemeinde finanziert das Projekt bzw. die entstehende Baukostenlücke mit ca. 200.000,- €, damit es überhaupt zu Stande kommt und setzt sich wegen der massiven Unterversorgung in der Gemeinschaft des Kreises und der anderen 16 Kommunen für eine frühzeitige Ausführung hier vor Ort ein. Alles was in der Macht der Gemeinde steht wird getan!


weiter lesen
29 Okt
24 Okt

PRESSEMITTEILUNG

 

Qualifizierung im Obstbau

 

Ausbildung „Zertifizierte/r Landschaftsobstbauer/in“

Jetzt anmelden für das Jahr 2019

 

Bad Schwalbach/Hohenstein, den 24.10.2019:

 

Um die in der Region zunehmend wieder auflebende Streuobstkultur zu stärken, hat der LPV in Kooperation mit dem Obst- und Gartenbauverein Strinz-Margarethä (OGS) im Rheingau-Taunus-Kreis erstmals in diesem Jahr eine Ausbildung zum/zur geprüften "Zertifizierten Landschaftsobstbauer/in" angeboten. Die Nachfrage war so groß, dass der Kurs innerhalb kürzester Zeit mit 25 Teilnehmer/innen ausgebucht war. Aufgrund dieser sehr positiven Erfahrungen haben sich die Kooperationspartner LPV und OGS dazu entschlossen, den Lehrgang erneut anzubieten. Der Kurs startet im Januar 2019. Veranstaltungsort ist das Kelterhaus des OGS im Hohensteiner Ortsteil Strinz-Margarethä. Die praktischen Übungen werden an Bäumen im Umkreis durchgeführt.

 

Mit dem Kursleiter Josef Weimer, einem bundesweit anerkannten Spezialisten für den Landschaftsobstbau, ist der Kurs auf einem fachlich hohen Niveau. Gleichzeitig versteht es der Referent, den Teilnehmer/innen unabhängig von Ihren Vorkenntnissen ein besonderes Verständnis für den Streuobstanbau zu vermitteln und sie für das Thema zu begeistern. Insofern ist der Lehrgang sowohl für private als auch beruflich im Bereich Streuobst Engagierte geeignet.

 

Die Inhalte werden im Rahmen von fünf Unterrichts-Modulen mit jeweils zwei Seminartagen vermittelt. Da die Module über das Obstjahr verteilt sind, können die jeweiligen Themen nicht nur theoretisch, sondern auch in der Praxis behandelt werden. Pro Modul fallen 80 € Gebühr an.

Modul 1: Vom Erziehungsschnitt junger Obstbäume bis zum Pflegeschnitt von mittelalten Bäumen am Sa, 26.01. und So, 27.01.2019

Modul 2: Altbaumpflege: Vom Pflegeschnitt zum Erneuerungsschnitt am Sa, 09.03. und So, 10.03.2019

Modul 3: Beerenobst und Baumaufzucht mit Veredlung am Sa, 13.04. und So, 14.04.2019

Modul 4: Pflege- und Schnittmaßnahmen im Sommer-Halbjahr und Erkennen von Krankheiten und Schädlingen am Sa, 29.06. und So, 30.06.2019

Modul 5: Coaching und Prüfungsvorbereitung am Do, 24.10. und Fr, 25.10.2019

Abschlussprüfung am Di, 12.11.2019

 

Da die Teilnehmerzahl limitiert ist, wird der Lehrgang zunächst in den Mitgliedskommunen des LPV bekannt gegeben, bevor im nächsten Schritt die öffentliche Presse informiert wird. Bei Interesse wenden Sie sich daher bitte zeitnah an den LPV, um sich einen Platz zu sichern.

Das detaillierte Kursprogramm und weitere Auskünfte erhalten Sie bei der Geschäftsstelle des LPV unter Telefon 06124-510 306 oder per email: info@lpv-rtk.de

 

Foto 1/Bildautor Clemens Brand: Kursleiter Josef Weimer

Foto 2/Bildautor Sonja Kraft: Gesundes Obst von Streuobstwiesen

 

Kontakt

Sonja Kraft, Landschaftspflegeverband Rheingau-Taunus e.V. (LPV),

Heimbacher Str. 7, 65307 Bad Schwalbach

Tel:  06124-510 306

Fax: 06124-510 470

mailto: info@lpv-rtk.de

www.lpv-rtk.de

 

 


weiter lesen
02 Jul

Tourismuspreis – Für meine Region 2018 in Wiesbaden verliehen Projekt Premiumwandern im Wispertaunus gewinnt 1. Preis!

Tourismuspreis – Für meine Region 2018 in Wiesbaden verliehen

Projekt Premiumwandern im Wispertaunus gewinnt 1. Preis!

 

Zum vierten Mal wurde der „Tourismuspreis – Für meine Region 2018“ vergeben, von der Industrie- und Handelskammer und Wiesbaden Marketing ausgelobt:

Bei der Preisverleihung im Wiesbadener Kurhaus wurden sechs Projekte vorgestellt, die in den Kategorien „Kreative Idee“ und „Realisiertes Projekt“ unter insgesamt 31 eingereichten Vorschlägen in die engere Wahl kamen.

Von einer hochkarätig besetzten Jury ausgesucht, machte die kreative Idee der Wiesbadenerin Natalie Peine das Rennen. Als realisiertes Projekt wurde das Premiumwandern im Wispertaunusprojekt der Kommunen Heidenrod, Schlangenbad, Bad Schwalbach, Rüdesheim und Lorch ausgezeichnet.

IHK-Vizepräsident Andreas Voigtländer bedankten sich bei allen, die sich am Wettbewerb beteiligt haben. Das touristische Potenzial von Stadt und Region sei immens – das stelle der Tourismuspreis eindrucksvoll unter Beweis. Besonders erfreulich: „Alle Beiträge zeugen von hoher Identifikation der Teilnehmer mit ihrer Region“, so Voigtländer. Um mit Alleinstellungsmerkmalen im Markt überzeugen zu können, seien kreative Ideen und Projekte gefragt.

Ein erster Teilabschnitt der künftig insgesamt 208 Kilometer langen Premiumwegstrecke wurde am 05. Mai 2018 in Heidenrod-Dickschied mit einem Richtfest eröffnet. Da das Projekt ohne die stetige Unterstützung aus der Bürgerschaft und der Wege- und Streckenpaten nicht realisierbar wäre, ist die Auszeichnung ebenfalls als Erfolg der ehrenamtlichen Arbeit, aber auch der Zusammenarbeit der Kommunen, der LAG`s Rheingau und Taunus, sowie zahlreichen weiteren Unterstützern und Planungsbegleitern zu werten.


weiter lesen