Archive: News

15 Feb

Jugend-Check audit vom 26. – 27. März 2021

das Kompetenzzentrum Jugend-Check möchte mit jungen Menschen zwischen 12 und 27 Jahren zum Jugend-Check ins Gespräch kommen. Dazu findet vom 26. – 27. März 2021 das jugend-audit #3 statt – komplett digital auf einer eigenen Plattform. Die Anmeldung ist bis zum 28. Februar möglich, die Teilnahme ist kostenlos.

Zu Anmeldung und Programm: event.jugend-check.de


weiter lesen
https://encrypted-tbn1.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcSi7-zTfee8Dc5jfbQr_1h4nT6yM4HiXNwgOmbKPSCQk97pBiNH 10 Feb

Jagdmöglichkeiten im Eigenjagdbezirk „Grauer Kopf“

Die Gemeinde wird ab dem 15. April 2021 für zwei neu gebildete Jagdbezirke direkt zuständig. Es handelt sich um die jeweils ca. 100 Hektar großen Jagdbezirke Geroldstein und Grauer Kopf (im Windpark).

 

Das Gemeindeforstamt hat die jagdlichen Aufgaben übertragen bekommen.

 

In Geroldstein erfolgt die Jagd ganz im Kontext der Wildstandsreduktion und des Naturschutzes. Daher stehen hier keine mehrmonatigen Pauschaljagden für private Jäger zur Verfügung.

 

Im Eigenjagdbezirk Grauer Kopf besteht die Option zur Jagdausübung. Hier werden drei entgeltliche, mehrmonatige Pauschaljagden vergeben und eine Position eines/r helfenden Jägers/in.

 

Sollten Sie Interesse haben, informieren Sie sich über die Konditionen und Bedingungen hier auf der Homepage „Tourismus, Leben & Kultur“ - „Jagdmöglichkeiten“.

Sie können auch die Unterlagen unter der Telefonnummer 06120/7916 oder Info@heidenrod.de anfordern.


weiter lesen
02 Feb

Gemeinde sorgt für FFP 2 Masken für Heidenroder Bürgerinnen und Bürger

Im Zuge der Versorgung der Heidenroder Bürgerinnen und Bürger

mit ausreichend FFP 2 Masken hat die Gemeinde Heidenrod in Kooperation mit der

Kastell-Apotheke Laufenselden für ein ausreichendes Kontingent gesorgt.

Ab sofort bis Ende März, können Heidenroder Bürgerinnen und Bürger in der Kastell-Apotheke

 Laufenselden (06120/8786)  Masken zum Selbstkostenpreis von 1,00 €/Stk. erwerben.

Die Masken werden jeweils im Paket zu 5 Stück abgegeben.

Pro Bürgerin/Bürger können bis zu 3 Pakete (haushaltsübliche Menge) erworben werden.

Bürgerinnen/Bürger die keine Möglichkeit haben, die Masken selbst in der Apotheke abzuholen,

 werden diese durch die Apotheke ausgeliefert. 


weiter lesen
01 Feb

HEIDENROD MIT SPAR-EURO AUSGEZEICHNET


DIE GEMEINDE HEIDENROD WURDE FÜR VORBILDLICHE KOMMUNALE PROJEKTE MIT DEM SPAR-EURO AUSGEZEICHNET

 

Bund der Steuerzahler Hessen und Hessischer Städte- und Gemeindebund würdigen Beispiele für wirtschaftliches Verwaltungshandeln und die Förderung des bürgerschaftlichen Engagements

 

Der Bund der Steuerzahler (BdSt) Hessen und der Hessische Städte- und Gemeindebund (HSGB) haben erneut den Spar-Euro an ausgewählte hessische Kommunen verliehen.

Mit dieser Auszeichnung werden Städte, Gemeinden oder Landkreise geehrt, die durch wirtschaftliches Verhalten der Verwaltung, die Förderung des Engagements der Bürger/innen und Vereine

oder durch interkommunale Zusammenarbeit positive Beispiele geben. Aufgrund der Corona-Pandemie musste diesmal zwar auf eine öffentliche Preisverleihung verzichtet werden,

die Sparleistungen der Kommunen sollen gleichwohl angemessen gewürdigt werden.

Einen Spar-Euro und eine Ehrenurkunde erhielten die Stadt Mühlheim am Main (Landkreis Offenbach), die Gemeinde Wesertal (Landkreis Kassel) sowie die Gemeinde Heidenrod (Rheingau-Taunus-Kreis).

Heidenrod erhielt den Spar-Euro für die Förderung bürgerschaftlichen Engagements in der flächenmäßig größten Gemeinde im Rheingau-Taunus-Kreis. Aufgrund massiver Verschuldung und

damit einhergehender Sparzwänge entschied man sich 2013, den Investitionsstau in den Dorfgemeinschaftshäusern gemeinsam mit der Bevölkerung anzugehen. Die Gemeinde stellte das Geld für Material, mit dem dann Bürger notwendige Arbeiten in Eigenleistung erbrachten. Darüber hinaus wurden Aufgaben wie Rasenmähen oder Heckenschnitt, die normalerweise vom Bauhof oder Fremdfirmen übernommen wurden,

für 50 Prozent der normalerweise fälligen Kosten an einsatzfreudige Ortsbeiräte oder Initiativen vergeben. Weiterhin engagieren sich zahlreiche Heidenroderinnen und Heidenroder in Genossenschaften und Vereinen,

die das Fehlen hauptamtlicher Strukturen ausgleichen. Die Jury sah die Bewerbung als preiswürdig an, weil die Gemeinde Kosten spart, die Infrastruktur verbessert und

gleichzeitig die Identifikation der Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Heimat stärkt.

 

Alle Preisträger erhielten je eine Plakette mit einem symbolischen Preisgeld von einem Euro sowie eine Urkunde. Mit der Auszeichnung sollen nicht nur Dank und Anerkennung ausgedrückt,

sondern auch andere Städte, Gemeinden und Landkreise zur Nachahmung ermutigt werden.

Eine unabhängige Jury wählte schließlich die Preisträger aus. In der Jury haben neben Vertretern des BdSt Hessen und des HSGB Burkhard Köhler, Präsident des Steuerberaterverbands Hessen; Andreas Pittner,

Geschäftsführer der SV-Kommunal GmbH, ein Tochterunternehmen der SV-Sparkassen Versicherung; Claus Spandau, Leiter des Kompetenzzentrums interkommunale Zusammenarbeit sowie Patricia Ortmann, Bürgermeisterin der Gemeinde Biebertal, mitgewirkt.

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Bitte akzeptieren Sie die YouTube Cookie um sich die Viedeos ansehen zu können. Durch Ihre Zustimmung greifen Sie auf Inhalte von YouTube zu, einem Dienst, der von einer externen dritten Partei bereitgestellt wird.

YouTube privacy policy

Wenn Sie unsere Cookies akzeptieren wird Ihre Auswahl gespeichert und die Seite wird erneut geladen.


weiter lesen
15 Jan

Hilfe des Seniorenbüros der Gemeinde Heidenrod bei der Vergabe eines Impftermins

Hilfe des Seniorenbüros der Gemeinde Heidenrod bei der Vergabe eines Impftermins.

Mittlerweile können sich nicht nur die über 80jährigen zur Corana-Impfung anmelden, sondern seit ein paar Tagen gibt es auch die Möglichkeit der Registrierung für die Gruppe 2.

Die Gruppe 2 erfasst Seniorinnen und Senioren von 70 bis 79 Jahren sowie Menschen mit einem hohen Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf (zum Beispiel Menschen mit Lungenerkrankungen, Trisomie 21, Demenz- oder schweren psychischen Erkrankungen)

 

Menschen dieser Gruppe 2, die Hilfe bei der Terminanforderung brauchen, können sich an das Seniorenbüro, Frau Andußies, Telefon 06120/79-35 oder per mail kerstin.andussies@heidenrod.de wenden.

Das Seniorenbüro sammelt die Daten und wird sich gemeinsam mit Herrn Bürgermeister Volker Diefenbach um die Registrierung für die Impftermine bemühen.

Auch bei Fragen hinsichtlich zur Fahrt zum Impftermin steht das Seniorenbüro mit dem Bürgerbusteam bereit.

Zur Impfregistrierung werden Vor- und Zuname, Wohnort mit Straße, Geburtsdatum und die Telefonnummer benötigt.


weiter lesen
29 Okt

Öffnung des Heidenroder Rathauses für Besucher

Öffnung des Heidenroder Rathauses für Besucher

Seit dem 11. Mai 2020 sind die Bürgerdienste der Gemeindeverwaltung (Melde., Gewerbe- und Passamt, Standesamt und Kasse) zu den gewohnten Sprechzeiten

montags von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr,
mittwochs von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 14:00 Uhr bis 18:30 Uhr
sowie freitags von 7:00 Uhr bis 12:00 Uhr

wieder eingeschränkt geöffnet. Trotz der schrittweisen Lockerungen der „Corona Beschränkungen“ kann aufgrund der Raumsituation des Rathauses und der weiterhin geltenden Hygienebestimmungen bis auf weiteres noch kein unbeschränkter Zugang, im Sinne eines „Offenen Rathaus“ gewährt werden.

Terminabsprache unter 06120/79 0 ist daher weiterhin unbedingt erforderlich!

 

weitere details finden Sie hier


weiter lesen
17 Aug

Mobiles Heidenrod

 

 

AKTUELL!

Bürgerbus - Bürger fahren für Bürger!

 

Kostenfreies Angebot für begleitete regelmäßige Bedarfsfahrten!

Die Bürgerbus-Fahrten folgen keinem festgelegten Fahrplan und Haltestellennetz, sondern sind als ”Von Haustür zu Haustür"-Fahrten organisiert. Das heißt, Fahrgäste werden nach erfolgter Anmeldung an der eigenen Haustür abgeholt, zum vereinbarten Zielort gefahren und von dort auch wieder zurückgebracht. Weite und beschwerliche Wege, wie z.B. der Gang mit vollen Einkaufstüten vom Supermarkt zur Bushaltestelle und von dort nach Hause, können so unkompliziert gemeistert werden.

Zielgruppe sind mobil eingeschränkte Bürger*innen und Senioren aus Heidenrod, sowie Vereine und Organisationen aus Heidenrod die diesen Bus mieten können etwa für eine organisierte Fahrt eines Seniorenclubs zum „Butterblümchen“ oder „Naurother Treff“.

Die ehrenamtlichen Fahrer*innen tragen das Konzept, organisieren den Fahrdienst und sind mit

Freude für Sie unterwegs.

Nähere Informationen finden Sie im Infoflyer als Download hier.

Joachim Schlüter

joachim.schlueter@heidenrod.de

 

 

Anmeldung / Fragen:

Montag und Donnerstag von
 8:00-9:30 Uhr
Bürgerbustelefon:  NEU  06120 79 65

 


weiter lesen