Aktuelle Nachrichten

Erstellt am: 30. Juni 2021

Konzert „Festival im Hof“ -Barockhaus Laufenselden

 

Konzert „Festival im Hof“ -Barockhaus LaufenseldenSamstag, 17.07. -17 Uhr

Eröffnungskonzert mit Imran Khan und Joshua Platman.

In ihrem Programm durchstreifen die jungen Musiker in virtuosen und kreativen Bearbeitungen Highlights von Stevie Wonder bis Edith Piaf.

„Imran Khan ist eine besondere Erscheinung. Ob Queen, Beatles, Stevie Wonder oder der Soundtrack von Amelie – man merkt, hier spielt jemand, der es richtig draufhat. Und dahinter steckt jemand, der trotz seiner 31 Jahre viel erlebt und gesehen hat von der Welt – und dennoch bescheiden bleibt. „(Sensor, Mainz, September 2019).“ 

Joshua Platman ist ein preisegekrönter Multi-Instrumentalist aus London, wohnt jetzt in Mainz. Er studierte an der Leeds Universität bei Zoltan Dekan und Gary Jackson. Joshua ist Gründungsmitglied der Gruppe „To Kill a King“, mit der er in Europa und den USA auf Tour ging. Er veröffentlichte diverse Alben. Als außerordentlich vielseitig begabter Instrumentalist spielt er Kontrabass, E-Bass, Klavier, Cello und Gitarre. Platman arbeitet auch als Komponist und Lehrer.

Das Konzert wird gefördert im Kulturpaket 2 „Ins Freie“ des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst.

 

 

 

 

Konzert „Festival im Hof“ -Barockhaus Laufenselden – Samstag, 17.07. -20 Uhr

„Drei Soprane und kein Tenor“
Beliebte Melodien für Frauenstimmen aus Oper und Operette

Zur großen Oper und Operette gehört ein Tenor – sollte man meinen. Nicht unbedingt! Auch für Frauenensembles haben Komponisten wie Mozart, Bellini, Bizet oder Offenbach wunderbare Stücke geschrieben, die zum Teil über die Welt der klassischen Musik hinaus bekannt wurden. Die drei Sopranistinnen Elena Lyamkina, Eva Hartmann und Claudia Grundmann, unterstützt von der Pianistin Seung-Jo Cha, entführen das Publikum in die Welt der Oper und Operette und gestalten einen abwechslungsreichen Abend mit gefühlvollen Melodien, großen Stimmen und einem Augenzwinkern.

Die russische Sopranistin Elena Lyamkina studierte Dirigieren in ihrer Heimatstadt Rostow am Don und Gesang an der Opernakademie Bad Schwalbach. 2016 gewann sie den 2. Preis in der Kategorie Gesang bei „Salzburg Grand Prix Virtuoso“.

Eva Hartmann ist nach einem Engagement am Theater Aachen freischaffend tätig und sang u.a. an der Alten Oper Frankfurt, der Kölner Philharmonie, am historischen Eckhof-Theater Gotha und am Teatro Bramante (Italien).

Die Schweizerin Claudia Grundmann wurde nach ihrem Gesangstudium Ensemblemitglied am Staatstheater Mainz und trat u.a. an den Theatern von Linz, Schwerin, Wiesbaden, an der Komischen Oper Berlin und an verschiedenen Festivals auf. Die drei Sängerinnen verbindet eine langjährige Zusammenarbeit mit Opera Classica Europa.

Unterstützt werden sie von der koreanischen Pianistin Seung-Jo Cha, die nach ihren Studien in Korea, Italien und Deutschland für ihre überragenden Fähigkeiten als Kammermusikerin und Korrepetitorin von der Universität Mainz eine besondere Auszeichnung erhielt.

Das Konzert wird gefördert im Kulturpaket 2 „Ins Freie“ des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst.

 

 

 

 

Konzert „Festival im Hof“ -Barockhaus Laufenselden  – Sonntag. 18.07. -17 Uhr  

Jazz mit dem I Hatch Trio

Das J Hatch Trio bewahrt den Sound eines traditionellen Jazz Piano Trios, geht aber dennoch seinen eigenen Weg. Mit spielerischer Leichtigkeit und bestechendem Zusammenspiel gelingt der Gruppe eine spontane und farbenreiche Musik, die aus dem Moment schöpft und im “Jetzt” lebendig ist. Antriebsfeder der Band ist der amerikanische Pianist/Komponist J Hatch, der mit feinem, akkuratem Solospiel, kreativen, eigenen Songs und einfallsreichen Arrangements den Sound des Trios prägt. Von gefühlvollen Balladen bis zu swingendem Blues – stets zieht er mit hörbarer Spielfreude das Publikum in seinen Bann. Am Kontrabass sorgt Jörg Mühlhaus für den richtigen Schwung und ist immer gut für ein paar mitreißende Soli, die auf jeden Fall zu den Höhepunkten eines Auftritts gehören. Der Schlagzeuger Michael Großmann rundet den Klang des Ensembles ab. Wie ein Maler mit seiner Palette geht er mit den Klangfarben seines Drum-kits geschickt und elegant zu Werke und gibt der Band einen besonderen Kick. Die Performance der drei Musiker begeistert das Publikum und entführt es bis zur letzten Note in die Welt des Jazz. The J Hatch Trio… COUNT `4 ́, JUMP IN and HANG ON… that’s the plan! Das Konzert wird gefördert im Kulturpaket 2 „Ins Freie“ des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst.

 

Näheres zum Barockhaus: https://barockhaus-laufenselden.de/

 

Die Einladung können Sie hier nochmals downloaden: Einladung_Barockhaus_Laufenselden



Nachricht teilen: