Aktuelle Nachrichten

Erstellt am: 9. Mai 2019

Verbesserung der DSL-Versorgung

 

Es geht endlich los – Arbeiten für Glasfaserverkabelung zur Verbesserung der DSL-Versorgung haben begonnen

 

Nach jahrelangen juristischen, administrativen und fördertechnischen Bemühungen für das Kreisprojekt, an dem sich die Gemeinde Heidenrod beteiligt, ist im Dezember der finale Förderbescheid eingegangen. In 11 der 17 Kommunen des Rheingau-Taunus-Kreises sind Maßnahmen erforderlich. An 10 Heidenroder Dörfer wird über Land ein Glasfaserkabel bis zu den Verteilerkästen (FttC) verlegt und dort die notwendige Technik installiert, die sicher stellt, dass dort dann 50 Mbit im Download an jedem Anschluss garantiert werden kann.

Der Auftragnehmer Telekom hat zwei Jahre (bis Dezember 2020) Zeit, die Gesamtmaßnahme abzuwickeln.

Die Gemeinde Heidenrod konnte erreichen, dass in unserer Gemeinde die Bauarbeiten am 29.4.2019 schon begonnen haben. Als erstes wird von Geroldstein nach Dickschied verlegt. Bürgermeister Diefenbach hat sich vor Ort zum Fortgang der Arbeiten informiert. Die angewendete Frästechnik wird im Geroldsteiner Fels vor extreme Herausforderungen gestellt, aber bisher läuft alles planmäßig, die Bauausführung wird deutlich weniger Zeit in Anspruch nehmen, als das vorgelagerte bürokratische Spießrutenlaufen, so dass noch dieses Jahr die Heidenroder sich über gute Verbindungen freuen werden können.

Im Zuge des Projekts konnte zusätzlich von der Gemeinde erreicht werden, dass der Auftragnehmer Telekom ein FttB-Angebot, also Glasfaser bis ins Gebäude, den Gewerbetreibenden unterbreiten wird, so dass das Gewerbegebiet GigaBit-Areal werden kann.

Für beide Projekte steuert die Gemeinde neben der Begleitung und Unterstützung finanzielle Mittel von über 200.000,- € bei.



Nachricht teilen: