Aktuelle Nachrichten

Erstellt am: 21. September 2020

Ausbaustand – Breitbandausbau

TOP I.3. – Ausbaustand – Breitbandausbau –

Zu 1.

Welchen Stand haben aktuell die Baumaßnahmen der deutschen Telekom AG und der beteiligten (Sub)-Unternehmen zur Breitbandversorgung (DSL/VDSL/Glasfaser) der unterversorgten Ortsteile und Gewerbegebiete in der Gemeinde und wie sieht der weitere Zeitplan aus?

Im Ausbaugebiet 4 (Vorwahl 06775) – Algenroth, Dickschied, Geroldstein, Hilgenroth, Nauroth, Zorn – wird zurzeit Tiefbau betrieben. Die konkrete Buchungsmöglichkeit der aufgerüsteten Anschlüsse ist für November 2020 vorgesehen.

 

Im Ausbaugebiet 2 (Vorwahl 06772 & 06120) – Grebenroth, Huppert, Laufenselden, Martenroth, Niedermeilingen, Obermeilingen – ist die Buchungsmöglichkeit für August 2021 vorgesehen.  

 

Im Ausbaugebiet 3 (Vorwahl 06124) – Egenroth, Kemel, Langschied, Mappershain, Springen, Watzelhain, Wisper – ist Oktober 2021 vorgesehen.

 

Die unterschiedliche Fertigstellung ist der Tatsache geschuldet, dass Heidenrod mit seiner großen Fläche und vielen Ortsteilen in drei Ausbaugebieten mit vier verschiedenen Vorwahlen liegt. Alle Angaben zu dieser Frage beruhen auf Aussagen der Kreise (RTK) und der Telekom AG (Telekom Technik Mainz).

 

Zu 2.

Welche max. zu erwartenden Bandbreiten wird die Deutsche Telekom AG in den Ausbaugebieten (einzelne OT) anbieten? Die kreisweite Zusage zu mind. 50 MBit ist uns bekannt, wir bitten jedoch dies zu konkretisieren.

 

Es sind vertraglich 50 MBit in Download für alle Anschlüsse garantiert.

Die Telekom wird nach dem dafür durchzuführenden Ausbau Super-Vectoring einsetzten, das bis zu 250 MBit im Download erzeugt. Die tatsächliche Leistung am Endgerät ist allerdings von der Entfernung zum Multifunktionsgehäuse abhängig und schwankt zwischen 50 – 250 MBit.

 

Die Liegenschaften (einzelne Gewerbebetriebe, die die Voraussetzungen erfüllen), die direkt an Glasfaser angeschlossen werden, erhalten 1 Giga Bit im Download.

Auch diese Aussagen beruhen auf Angabe des Kreises und der Telekom.

Zu 3.

Wie ist die aktuelle Netzabdeckung der einzelnen Ortsteile über die mobilen Breitbandnetze (3G/UMTS/HSPA und 4G/LTE) und welche weiteren Ausbauprojekte der Netzanbieter sind der Gemeindeverwaltung bekannt, auch in Hinsicht auf den neuen Netzstandard 5G.

 

Siehe hierzu meine Beantwortung (ist beigefügt) der Anfrage der CDU-Fraktion vom 08.10.2018, beantwortet in der GV-Satzung am 02.11.2018.

Es gibt keinen wesentlich neuen Sachstand.

 

Weitere Ausbauprojekte sind bekannt von der Firma Vodafon. Hier wird derzeit ein Funkmast zwischen Nauroth und Dickschied errichtet.

 

Heidenrod, 20. März 2020

 

(Diefenbach)

Bürgermeister

 

Bildquellen

  • Heidenrod_News_Logo: Gemeinde Heidenrod


Nachricht teilen: